Mario Barth

Mario Barth

Leben & Werk

Der deutsche Komiker Mario Barth wird am 1. November 1972 in Westberlin geboren. Von 1995 an absolviert er eine klassische Schauspielausbildung, entdeckt jedoch bald seine Vorliebe für Komödie und Comedy. Bei einem Workshop lernt er den inzwischen verstorbenen Entertainer Dieter Krebs kennen, der Barth in seinem Entschluss bestärkt, vom ernsten ins unernste Fach zu wechseln. Er besucht weitere Kurse bei Branchen-Größen wie Anka Zink oder Thomas Hermanns. Wichtige Bühnenerfahrungen macht der Nachwuchsblödler bei “Nightwash Live” (WDR) und im “Biwel Club”. Im Februar 2001 stellt Barth ein erstes abendfüllendes Soloprogramm zusammen, das er mit “Männer sind Schweine, Frauen aber auch” betitelt. Mit einzelnen Sketchen tritt Barth auch im Fernsehen auf und gastiert unter anderem bei “Spätschicht” (Vox) und “Wer zuletzt lacht…!” (Sat.1). Das Programm wird schließlich mit etlichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Schmelmer Kabarettpreis 2002, der RTL Comedy Cup 2003 und der Berliner Kabarettpreis der Wühlmäuse 2003. Ebenfalls 2003 darf er sich beim Sender Pro Sieben an einer eigenen Comedy-Show versuchen. “Keine Ahnung!” wird jedoch nach wenigen Folgen vorerst wieder abgesetzt. Bei “TV Total” und verschiedenen Comedy-Galas ist Barth indes nach wie vor ein ebenso gern gesehener wie regelmäßiger Gast. Im Oktober 2004 erscheint bei Langenscheidt der Sprachführer “Deutsch – Frau / Frau – Deutsch”, der das geheimnisvolle Geschlecht enträtseln soll. Im April 2005 startet die zweite Staffel von “Keine Ahnung!”, diesmal von Barths eigener Produktionsfirma produziert. Ein Mitschnitt von zwei Auftritten im Berliner Tempodrom vom Juli kommt Ende Oktober unter dem Titel “Männer sind Schweine, Frauen aber auch” als DVD in den Handel. Mario Barth plant gern voraus: So soll im Februar 2006 ein neues Programm dort anknüpfen, wo “Männer sind Schweine…” erfolgreich aufgehört hat. Der Titel lässt dabei eher einen Aufguss erwarten: “Männer sind primitiv, aber glücklich”.

Bilder

News & Stories

  • Mario Barth kommt als "Der Paartherapeut" ins Kino

    Constantin Film entwickelt nach “Männersache” eine neue Kinokomödie mit Mario Barth in der Hauptrolle. Auch in “Der Paartherapeut” widmet sich der Comedian wieder seinem Lieblingsthema: Männer, Frauen und die Welt der zwischenmenschlichen Beziehungen. An seiner Seite wird Dieter Tappert, besser bekannt als Paul Panzer, in einer Hauptrolle zu sehen sein, der gemeinsam mit Mario Barth auch für das Drehbuch verantwortlich...

  • George Lucas bringt tote Stars zurück

    Unsterblichkeit dank George Lucas: Der "Star Wars"-Macher sammelt Filmrechte verstorbener Stars - um die Legenden wieder ins Kino zu bringen.

  • Bekannte Stimme, mieser Job?

    Bill Kaulitz, Boris Becker, Hape Kerkeling und Verona Pooth: Sie alle haben bereits Trickfiguren ihre Stimme geliehen - nicht immer mit Erfolg.

Filme

Weitere Stars

Kommentare