Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Luke Evans

Luke Evans

Leben & Werk

Der Brite kam in der “Hobbit“-Trilogie groß raus und spielte in der unbekannten Geschichte über “Dracula Untold”. Für Emily Blunt wird er zum Ideal in “Girl on the Train“. In der Neuverfilmung von “Die Schöne und das Biest“ beweist er als Gaston seine Muskelkraft – und überrascht mit tollem Gesang und Witz.

Luke Evans Leben und Karrierebeginn in „Kampf der Titanen“

Am 15.04.1979 in Wales geboren, wuchs er auch dort auf. Im Glauben der Zeugen Jehovas aufgewachsen, entschied er sich im Alter von 16 Jahren auszutreten und ein Jahr später in Cardiff mit der Gesangsausbildung zu beginnen. Im Jahr 1997 erhielt er ein dreijähriges Stipendium am London Studio Centre. Nach seinem Abschluss im Jahr 2000 stand er in den folgenden Jahren zunächst meist auf den Bühnen des Londoner West Ends. Ob in „Rent“, „Miss Saigon“ oder „Avenue Q“ – Luke Evans begeisterte Abend um Abend die Zuschauer mit seinem Gesang.

Im Jahr 2008 wurde er vom Evening Standard Award (einem Theaterpreis für das Londoner West End) als Bester Newcomer nominiert und konnte ein Jahr später eine größere Nebenrolle in seiner ersten Hollywood-Produktion ergattern: Als Apollo gehört er neben Liam Neeson und Ralph Fiennes zu den griechischen Göttern in „Kampf der Titanen“ (2010). In Ridley Scotts opulenter Neuadaption von „Robin Hood“ (2010) wird er zum Handlanger des Sheriff von Nottingham (Matthew MacFayden).

Luke Evans als Bösewicht in „Fast & Furious 6“

Die gute Seele war er in „Immer Ärger um Tamara“ (2010), während sich Luke Evans mit kriminellen Machenschaften in „Blitz“ (2011) herum plagen muss. Gemeinsam mit Matthew MacFayden und Ray Stevenson schwingt er für „Die Drei Musketiere“ (2011) die Degen. An der Seite von John Cusack sieht man ihm in der Verfilmung von „The Raven“ (2012)

Im Highway-Horror-Thriller „No One Lives“ (2012) wird er von Kidnappern überrascht und startet eine blutige Racheaktion. Ebenfalls mit PS unterm Hintern wird er zum Bösewicht in „Fast & Furious 6“ (2013). Skrupellos und ohne Kompromisse fordert er das Team um Vin Diesel und Paul Walker mit der Rückkehr von Michelle Rodriguez heraus und ist sich nicht zu Schade, über Leichen zu gehen. Auch in “Fast & Furious 7″ (2015) hat er einen Auftritt.

Luke Evans in den „Hobbit“-Filmen

Seinen großen Auftritt in der Hobbit-Reihe als Bard, den Bewohner von Seestadt, der sich von der Tyrannei des Drachen Smaug befreien will, hat Luke Evans in „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ (2013) und „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ (2014). Eine weitere Rolle hat er in der Extended Edition inne, wo er ebenso im ersten Teil „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ (2013) als Girion zu sehen ist.

In der ersten Auskopplung von Universals Neuinterpretation der klassischen Filmmonster um Frankenstein oder die Mumie wird Luke Evans zum Titelheld in „Dracula Untold“ (2014), während er im anarchisch anklingenden, stylischen „High-Rise“ (2015) ein Nachbar von Neuankömmling Tom Hiddleston wird.

Luke Evans in „Girl on the Train“ und „Die Schöne und das Biest“

2016 wird er gemeinsam mit Filmpartnerin Haley Bennett aus der Distanz betrachtet für Emily Blunt zum Inbegriff des idealen Paares. Leider zeichnet sich in der Realität ein anderes Bild ab, als das, welches das „Girl on the Train“ (2016) über Luke Evans hat.

Seine erste Arbeit für Walt Disney absolviert er in der Realverfilmung von „Die Schöne und das Biest“ (2017). Als Gaston ist er nicht nur von seinen persönlichen Qualitäten überzeugt, sondern auch, dass Belle (Emma Watson) die einzig wahre Frau an seiner Seite sei. Auch sein treuer Sidekick LeFou (Josh Gad) ist nicht verlegen, ihn stets in den höchsten Tönen zu loben. Im Film kann er einmal mehr sein Gesangstalent unter Beweis stellen.

Luke Evans: Kommende Filme

Im Drama „State Like Sleep“ (2017) steht er gemeinsam mit Katherine Waterston und Michael Shannon vor der Kamera. Auf historischen Comic-Pfaden geht es in „Professor Marston & The Wonder Women“ (2017), dass die Kreation der ikonischen Figur Wonder Women durch den Psychologen Charles Moulton (Luke Evans) näher beleuchtet. Im britischen Thriller „10×10“ (2017) nach Noel Clarkes Drehbuch spielt er die Hauptrolle.

Luke Evans Privat

Der 1,83m große Waliser macht aus einer Homosexualität keinen Hehl und meint, dass ihm dies in seiner Karriere keinen Dämpfer verpasst hätte. Eine Beziehung mit dem Model Jon Kortajarena ging nach zwei Jahren im Jahr 2016 auseinander. In sozialen Netzwerken findet man Luke Evans auf Instagram, Twitter und Facebook.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare