Liv Lisa Fries

Liv Lisa Fries

Leben & Werk

Liv Lisa Fries gehört zu den großen Schauspielhoffnungen des Landes. Enthusiastisches Kritikerlob erntete die Nachwuchsdarstellerin bislang vor allem für ihre Rolle der eiskalten Mörderin in Thomas Stillers Fernseh-Drama “Sie hat es verdient” (2011).

Liv Lisa Fries, geboren am 31. Oktober 1990 in Berlin, wusste schon früh, dass sie einmal Schauspielerin werden wollte. Ihre erste Rolle bekam sie als Teenager in Oskar Roehlers Kinofilm “Elementarteilchen” (2006), doch die kurze Sequenz mit Liv Lisa Fries fiel prompt der Schere zum Opfer. Die junge Berlinerin ließ sich allerdings nicht entmutigen, nahm Schauspiel- und Sprechunterricht und wurde mit einer Hauptrolle im “Schimanski”-Krimi “Tod in der Siedlung” (2007) neben dem großen Götz George belohnt. Seitdem büffelte sie nicht nur für ihr Abitur, sondern stand auch für diverse Fernsehproduktionen vor der Kamera, darunter die TV-Serien “Hallo Robbie” und “Küstenwache” sowie die Fernsehfilme “Guter Junge” (2008) unter der Regie von Torsten C. Fischer und “Liebling, weck die Hühner auf” (2009) von Matthias Steurer. Erste Kino-Auftritte hatte die Nachwuchsschauspielerin in “Die Welle” (2008) und “Bis aufs Blut – Brüder auf Bewährung” (2009). 2010 schaffte Liv Lisa Fries ihr Abitur und bekam ihre erste größere Kino-Rolle in Sabine Bernardis sehenswertem Drama “Romeos”. Bereits 2009 hatte die Jungschauspielerin für Thomas Stillers TV-Drama “Sie hat es verdient” vor der Kamera gestanden, das erst 2011 in der ARD ausgestrahlt wurde und für Liv Lisa Fries den endgültigen Durchbruch bedeutete. Für die grandiose und fast beängstigend intensive Darstellung einer gewalttätigen Jugendlichen, die eine Mitschülerin zu Tode quält, erhielt sie nicht nur viel Kritikerlob, sondern auch mehrere Auszeichnungen, darunter den Günter-Strack-Fernsehpreis im Jahr 2011 und die “Lilli Palmer & Curd Jürgens Gedächtniskamera” sowie den Nachwuchspreis der Goldenen Kamera 2012. Eine weitere Hauptrolle spielte die Berlinerin in Thomas Siebens Spielfilm “Staudamm” über die Folgen eines Amoklaufs. Der Film hat Ende Januar 2013 seine Premiere beim Max-Ophüls-Festival in Saarbrücken und nimmt dort am Wettbewerb teil.

Liv Lisa Fries lebt im Berliner Stadtteil Pankow.

Bilder

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare