http://www.kino.de/wp-content/themes/project/assets/js/require.js?nocache=1464011236

Kostja Ullmann

Kostja Ullmann

Leben & Werk

Vom Typ her junger gut aussehender Liebhaber, Student oder Schüler mit dunkelhaarigen Latino Looks, hat Kostja Ullmann seit 1996 rund 30 TV- und Filmarbeiten gedreht und gehört zu den deutschen Shooting Stars. Er spielt häufig Rollen, bei denen er sich in ältere reife Frauen verliebt, so in Marie Bäumer in Franziska Buchs “Heimliche Liebe” (2004), wo er als Schüler auf eine Postbotin trifft, oder in Maren Kroymann in Angelina Maccarones “Verfolgt” (2006), wo er sich als Inhaftierter in eine Wärterin verliebt.

Kostja Ullmann wurde 1984 in Hamburg geboren und stand mit elf Jahren auf der Bühne des Ernst-Deutsch-Theaters Hamburg. Mit zwölf Jahren war er in einer Nebenrolle von “Alphateam” erstmals im Fernsehen zu sehen und seitdem in bekannten Serien wie “Soko”, “Großstadtrevier“, “Tatort”, “Das Duo”, “Stubbe”, “Die Rettungsflieger”, “Der Elefant”, “Der Staatsanwalt” und “Zwei Männer am Herd” oder Mehrteilern wie “Der König von Mallorca”.

Sein Spielfilmdebüt gab Kostja Ullmann 2004 in Marco KreuzpaintnersSommersturm“, Coming-of-Age-Geschichte um eine bayerische Rudermannschaft im Sauerland, wo er zu Beginn mit Robert Stadtlober masturbiert. Wieder ins Sauerland führte 2004 Lars Montags “Klassenfahrt – Geknutscht wird immer”. 2006 gehörte Ullmann an der Seite von Bruno Ganz zur internationalen Besetzung des Kriegsfilms “Baruto no gakuen – Sinfonie der Freude”, der nach dem Ersten Weltkrieg in einem japanischen Kriegsgefangenenlager spielt.

Für “Heimliche Liebe” wurde Ullmann 2006 mit dem Günther-Strack-Fernsehpreis ausgezeichnet. Er unterhält eine eigene Homepage.

Bilder

News & Stories

Filme

Weitere Stars

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.