Karoline Herfurth

Karoline Herfurth

Leben & Werk

Die anmutige Rothaarige spielte romantische Girlies in Jugendfilmen wie “Crazy“ (2000) oder “Mädchen Mädchen“ (2001), bis sie sich mit “Das Parfum” (2008) und “Fack Ju Göhte” (2013) als eine der gefragtesten Schauspielerinnen Deutschlands etablierte.

Karoline Herfurth: Durchbruch und erste Filme

Karoline Herfurth wurde 1984 in Berlin geboren und besuchte die Freie Waldorf-Schule, wo sie mit zehn Jahren auf dem Schulhof entdeckt wurde. 1995 hatte sie ihren ersten Auftritt in der Fernsehproduktion “Ferien jenseits des Mondes“. Nach ihrem Abitur machte sie 2008 einen Abschluss an der Ernst-Busch-Schauspielschule und studierte anschließend Soziologie und Politikwissenschaften an der Humboldt-Universität in Berlin.

Bereits in der Schulzeit spielte sie ihre erste Kinorolle in dem Jugenddrama “Crazy” (2000). Ein Jahr später wurde sie durch die Komödie “Mädchen, Mädchen” und der Fortsetzung “Mädchen Mädchen 2 – Loft oder Liebe“ (2004) einem größeren Publikum bekannt. Daneben war sie in dem Historienfilm “Mein Name ist Bach“ (2003) als preußische Prinzessin Amalie zusehen – eine Rolle die sie durch ihre noblen Blässe perfekt verkörperte.

Internationale Erfolge mit “Das Parfum” und “Der Vorleser”

In Buket Alakus' “Eine andere Liga“ (2005) spielte sie die krebskranke Deutschtürkin Hayat, die sich in den Trainer ihrer Frauenfußballmannschaft verliebt. Ihren Durchbruch schaffte Herfurth inmitten verführerischer rothaariger Frauen in Tom Tykwers und Bernd Eichingers Verfilmung des umstrittenen Romans Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“ (2006), wo sie als Mirabellenverkäuferin das erste Opfer des Frauenmörders wird. Die Szene, in der sich der Mörder ihrer blassen Gestalt nähert, sie beschnuppert und umkreist, hat Filmgeschichte geschrieben.

Kurz darauf engagierte sie Regisseur Marc Rothemund als aufgeweckte Kommunen-Mädchen, die in der Komödie “Pornorama oder Die Bekenntnisse der mannstollen Näherin Rita Brauchts“ (2007) in die Szene der Münchner Sexfilmindustrie gerät. Ein Jahr später trauert sie in dem intensiven Drama “Im Winter ein Jahr“ um ihren Bruder, der Selbstmord begangen hat. Schließlich ist sie in dem Oscar-prämierten Drama “Der Vorleser“ in einer kleinen Rolle als Jura-Studentin zu sehen.

Erfolge mit “vincent will meer” und “Fack Ju Göthe” 

Einen großen Publikums-Erfolg konnte Karoline Herfurth in der Außenseiter-Dramödie “vincent will meer“ (2010) verbuchen: als essgestörte Ausbruchsgenossin Marie neben Tourette-Patient Florian David Fitz. Im gleichen Jahr stand sie im Vampir-Thriller “Wir sind die Nacht“ (2010) mit Nina Hoss und Jennifer Ulrich als tödliche Blutsaugerinnen vor der Kamera. Anschließend spielte sie unter der Regie von Helmut Dietl in der Komödie “Zettl“ (2012) die Frau von Michael ‘Bully' Herbig.

Danach durfte in dem Erotik-Thriller “Passion“ (2012)  des internationalen Regisseurs Brian de Palma an der Seite von Rachel McAdams und Noomi Rapace mitwirken. Einen weiteren großen Erfolg konnte Karoline Herfurth mit der Erfolgskomödie “Fack Ju Göthe“ verbuchen. Als schüchterne Lehrerin muss sie in einer Hauptschule bestehen und wird dabei von dem Betrüger und charmanten Macho Elyas M'Barek gecoacht. In der ebenfalls erfolgreichen Fortsetzung “Fack Ju Göthe 2“ stehen die beiden hochkarätigen Schauspieler erneut vor der Kamera.

Aktuelle Filme mit Karoline Herfurth

Darüber hinaus ist sie an der Verfilmung der Kinderbuch-Trilogie “Rico, Oskar und die Tieferschatten“ (2014) als Hauptdarstellerin beteiligt. Mit “Rico, Oskar und das Herzgebreche” (2015) und “Rico, Oskar und der Diebstahlstein” (2016) wird die Reihe abgeschlossen. Zuletzt spielte Karoline Herfurth in die Komödie “Traumfrauen” (2015) erneut an der Seite von Elyas M'Barek und dem Kinderfilm “Gespensterjäger” (2015) mit Anke Engelke und Bastian Pastewka mit. Am 15.09.2016 kam ihr Regie-Debüt “SMS für Dich” in die Kinos, in dem sie auch die Hauptrolle spielte.

Karoline Herfurth privat

Karoline Herfurth war in ihrer Jugend Mitglied eines Kinderzirkus und konnte entsprechend sportlich mit Akrobatik, Röhnrad, Trapez und Ballett auftrumpfen. Was ihr Privatleben angeht, hält sich die erfolgreiche Schauspielerin eher bedeckt. Karoline Herfurth hat mit ihrem langjährigen Freund, dem Mediziner Simon Schreiner, ein gemeinsames Kind (*2012). Neben dem turbulenten Leben als Schauspielerin, widmet sie sich dem Reiten und studiert Politikwissenschaft, Russisch und Soziologie.

Karoline Herfurth Auszeichnungen

Jupiter Award

  • 2011 Auszeichnung als beste deutsche Schauspielerin – “vincent will meer”
  • 2015 Nominierung als beste deutsche Schauspielerin – “Rico, Oskar und die Tieferschatten”
  • 2016 Nominierung als beste deutsche Schauspielerin – “Rico, Oskar und das Herzgebreche”

Bambi Award

  • 2009 Auszeichnung als beste Schauspielerin, national – “Im Winter ein Jahr”

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare