Kai Schumann

Kai Schumann

Leben & Werk

Vom Gynäkologen zum Minister: Kai Schumann wurde als Dr. Kaan in der mehrfach ausgezeichneten Comedy-Serie “Doctor’s Diary” bekannt bevor er 2013 als Franz Ferdinand von und zu Donnersberg in der Polit-Satire “Der Minister” glänzte.

Kai Schumann wurde am 28. Juli 1976 als Sohn einer Deutschen und eines Arabers in Dresden geboren. Aufgewachsen ist er im sächsischen Plauen im Vogtland, wo er sich als Mitglied einer Jugendclique die ein oder andere Eskapade erlaubte und sogar mit dem Gesetz in Konflikt geriet. Durch sein Interesse an der Schauspielerei schaffte er jedoch rechtzeitig den Absprung. Nach dem Abitur ging er nach Berlin und absolvierte ein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”. Es folgten Stationen an verschiedenen deutschen Theatern, darunter die Berliner Schaubühne, das BAT Studiotheater, das Landestheater Tübingen, das Staatstheater Stuttgart sowie das Schauspielhaus Hamburg. Seit Ende der 1990er- Jahre ist Schumann neben seinen Theaterengagements auch in verschiedenen Kino- und Fernsehrollen zu sehen gewesen. In Rosa von Praunheims Film “Der Einstein des Sex – Leben und Werk des Dr. Magnus Hirschfeld” war Schumann 2000 als junger Dr. Hirschfeld zu sehen. Im Fernsehen hatte er nach kleineren Serienrollen Auftritte in Christian Petzolds “Toter Mann” (2002) sowie in Marcus O. Rosenmüllers Filmen “Dornröschens leiser Tod” (2003) und “Schuld und Unschuld” (2006). Bekannt wurde Schumann 2008 als Gynäkologe Dr. Kaan in der Arztserie “Doctor’s Diary”. Seit 2008 gehört er als Rechtsmediziner Dr. Reichau zur festen Besetzung der “Tatorte” aus Leipzig. Prompt folgten einige Hauptrollen in Fernsehfilmen wie der Gruselkomödie “Geister all inclusive” (2009), in der Schumann einen Hotelmanager und unfreiwilligen Geisterjäger gibt, und dem Melodram “Die Löwin” (2012). 2013 spielte Schumann als Franz Ferdinand von und zu Donnersberg die Titelrolle in Uwe Jansons gelungener Politsatire “Der Minister”. Außerdem konnten ihn die Fernsehzuschauer Anfang 2013 in einer neuen Serienrolle bewundern. In der ersten Staffel der neuen ZDF-Vorabend-Krimireihe “Heldt” spielte der gebürtige Sachse den lässigen Bochumer Kriminalkommissar Nikolas Heldt.

Der sportliche Schauspieler zählt Fechten, Judo und Karate zu seinen Hobbys. Schumann hat einen Sohn, von seiner Frau hat er sich getrennt. Der Schauspieler pendelt zwischen Hamburg und Berlin.

Bilder

News & Stories

  • Krimi-Serie "Heldt": Neue Folgen für Kai Schumann und Janine Kunze

    Das ZDF setzt seine neue Krimi-Serie "Heldt" mit Kai Schumann als eigenwilligen und unkonventionellen Kommissar fort. In Bochum haben jetzt die Dreharbeiten für zwölf weitere Episoden begonnen. Ebenfalls wieder mit dabei ist Janine Kunze als Staatsanwältin Ellen Bannenberg.

  • Sat.1: Kai Schumann spielt Karl-Theodor zu Guttenberg in "Der Minister"

    Schon seit einiger Zeit arbeitet Teamworx-Produzent Nico Hofmann an einer Verfilmung über den einstigen Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg mit dem Arbeitstitel „Der Minister“. Nun wurde bekannt gegeben, wer in die Rolle des Karl-Theodor zu Guttenberg schlüpfen wird: “Doctor's Diary”-Darsteller Kai Schumann. An seiner Seite steht Alexandra Neldel als Stephanie zu Guttenberg.Kai Schumann spielte in...

  • Das ZDF dreht neue Krimiserie "Heldt" mit Kai Schumann

    Das ZDF hat eine weitere Krimiserie in Planung: Kürzlich begannen in Köln, Bochum und Umgebung die Dreharbeiten zu der neuen Krimiserie mit dem Arbeitstitel “Heldt – Zwischen Gesetz und Gerechtigkeit”. Im Mittelpunkt der Serie steht Nikolas Heldt, Kommissar bei der Bochumer Kriminalpolizei. Mit großer Leidenschaft und vollem Einsatz bearbeitet er seine Fälle. Sein Antriebsmotor ist Gerechtigkeit. Dabei hat er immer...

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare