News

"Avatar" ist teuerster Film aller Zeiten

Am 17. Dezember soll James Camerons unfassbar teurer 3D-Kracher “Avatar – Aufbruch nach Pandora” in die Kinos kommen – fertig ist das Mammutprojekt allerdings noch lange nicht.

Teures Prestigeprojekt: “Avatar” kostet ein Vermögen Bild: Fox

Wie Produzent Jon Landau jetzt verraten hat, arbeiten James Cameron und sein Team fieberhaft am Feinschliff des Films, momentan seien noch gut dreißig Minuten in Bearbeitung.

Am meisten Zeit nehmen laut Landau Tonmischung und Spezialeffekte in Anspruch – letztere sind auch der höchste Kostenfaktor des Films, der mit großer Wahrscheinlichkeit teurer wird als alles, was bislang für die große Leinwand produziert worden ist. Experten schätzen, dass “Avatar” als erster Film überhaupt die Budgetgrenze von 500 Millionen Dollar überschreiten wird.

Prassen fürs Publikum

Ein ziemlich teurer Spaß – für den Zuschauer hat eine derartige Kostenexplosion aber nur gute Folgen, meint Regisseur Cameron: “Das Kinopublikum profitiert davon, wenn die Studios durchdrehen und Unsummen für ihre Filme verpulvern.”

Ob Cameron Recht behält, wissen wir spätestens an Weihnachten. Dann dürfte klar sein, ob das 150 Minuten lange SciFi-Spektakel seinem Hype gerecht und besagte Unsummen am Ende auch wieder einspielen wird…

Kommentare