Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

News

Zac Efron schwingt in "Parkland" das Skalpell

Nach Billy Bob Thornton, Paul Giamatti und Jacki Weaver konnte Tom Hanks nun Zac Efron und Marcia Gay Harden für sein JFK-Werk “Parkland” begeistern.

Agiert demnächst mit Stetoskop und Skalpell auf der Leinwand: Zac Efron Bild: Kurt Krieger

Am 22. November 1963 ielt die Welt ihren Atem an, als US-Präsident John F. Kennedy während eines besuchs in Dallas von einem Scharfschützen mit einem Schuss in den Kopf getötet wurde.

Die Bilder gingen um die Welt und lösten allerorten tiefe Trauer aus. Zum 50. Todestag des charismatischen US-Staatsoberhaupts bringt Regisseur Peter Landesman ein neues Werk 2013 in die Kinos. Als Produzent hält Tom Hanks die Fäden in der Hand.

Vor der Kamera hauchen Zac Efron und Marcia Gay Harden Geschichte neues Leben ein.

Zac Efron auf Visite

Wie jetzt bekannt wurde, komplettieren Zac Efron und Marcia Gay Harden den mit Billy Bob Thornton, Paul Giamatti und Jackie Weaver hochkarätig besetzten Film. Zac übernimmt die Rolle des Chirurgen Dr. Charles Carrico, der am Parkland Memorial Hospital praktiziert.

Kollegin Marcia spielt eine Krankenschwester in dem Krankenhaus, in das Kennedy nach dem Attentat eingeliefert wurde. Der Film basiert auf dem Buch “Reclaiming History: The Assassination of President John F. Kennedy” von Vincent Bugliosi. Die Studiobosse Guy East und Nigel Sinclair freuen sich über ihre beiden Neuzugänge Efron und Harden:” “Zac Efron begeistert uns weiterhin mit seinem Drang zu dramatischeren Rollen, die seine außergewöhnlichen Schauspielfähigkeiten zeigen. Marcia Gay Harden ist eine unvergleichliche Schauspielerin, die in jedem ihrer Filme ‘Tour de Force’-Darbietungen abliefert.”

Bevor Zac als Arzt brilliert, sehen wir ihn in “The Paperboy“.

Kommentare