Hansjörg Thurn

Hansjörg Thurn

Leben & Werk

Hansjörg Thurn arbeitet als Drehbuchautor und Regisseur – gern und oft in Personalunion. Von Thurn stammt das Drehbuch für eines der aufwendigsten TV-Projekte der letzten Jahre, die Neuverfilmung des Stevenson-Klassikers “Die Schatzinsel”, die er auch selbst inszenierte.

Hansjörg Thurn wurde 1960 im westfälischen Hagen geboren. Sein Filmstudium absolvierte er in Dortmund. Thurn drehte zunächst verschiedene Fernsehdokumentationen für den WDR, später arbeitete er als Autor und Regisseur für die Fernsehsendung “ZAK”. Seit Anfang der 90er-Jahre schreibt und inszeniert er vorwiegend Fernsehfilme, mit einem beachtlichen Genrespektrum. So lieferte Thurn einige Drehbücher für die legendären “Schimanski”-Krimis”, inszenierte und schrieb die Teenager-Komödie “Seventeen – Mädchen sind die besseren Jungs”, die dazugehörige Spinoff-Serie “18 – Allein unter Mädchen”, die Komödie “Schöne Männer hat man nie für sich alleine” sowie den zweiteiligen Action-Thriller “Verschleppt – kein Weg zurück”. Außerdem führte Thurn Regie bei den Kinospielfilmen “Die Harfenspielerin” und “Marmor, Stein und Eisen”. Immer wieder arbeitet Thurn mit dem Berliner Produzenten Ivo Alexander Beck zusammen, mit dem er auch sein bislang aufwendigstes Projekt realisierte: Die fast acht Mio. Euro teure Neuverfilmung des Robert-Louis-Stevenson-Abenteuerromans “Die Schatzinsel”.

Der Autor und Regisseur Hansjörg Thurn ist verheiratet und lebt in Köln.

Bilder

News & Stories

  • Komödie "Unter Frauen" mit Alexandra Neldel

    Alexandra Neldel (“Die Wanderhure”) übernimmt als nächstes die Hauptrolle in der romantischen Kinokomödie “Unter Frauen” von Regisseur Hansjörg Thurn. In der Rolle der Paula verdreht sie dem Frauenheld Alex, gespielt von Sebastian Ströbel, gehörig den Kopf. Als Macho Alex plötzlich nach einem traumatischen Vorfall als Frau wieder aufwacht, muss er sich nun als Alexandra in einer Welt, die nur von Frauen bevölkert...

Filme

Weitere Stars

Kommentare