Gillian Anderson

Gillian Anderson

Leben & Werk

Amerikanische Schauspielerin. Gillian Anderson hatte viel Theater- und kaum Film-und-Fernseh-Erfahrung, als sie in der TV-Serie “Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI” (FOX) die Rolle der FBI-Spezialagentin Dana Scully übernahm, die mit Partner Fox Mulder (David Duchovny) übernatürlichen Ereignissen und Verschwörungstheorien nachgeht. Die Mutter der Mystery-Serien in der heutigen Form (“Lost”) wurde nach zwei Staffeln Kult, blieb mit 202 Episoden in neun Staffeln eine der populärsten Serien der 90er-Jahre, brachte zwei Kinofilme (1998 und 2008) als Ableger heraus und machte Anderson und Duchovny zu Weltstars. Nach der “Akte X”-Zeit spielte die 1,60 Meter große rothaarige Anderson in historischen Gesellschaftsdramen (“Haus Bellomont”), übernahm tragende Nebenrollen wie die Ärztin in “Der letzte König von Schottland” (2008) und war als amerikanische Touristin im Schweizer Drama “Winterdieb” (2012) und als Tochter des verwitweten Titelhelden (Sir Michael Caine) in “Mr. Morgan’s Last Love” zu sehen. 2013/14 steht Anderson in den Sci-Fi-Thrillern “Our Robot Overlords” (mit Ben Kingsley), in “I’ll Folllow You Down” und im britischen Historiendrama “The Curse of the Buxom Strumpet” vor der Kamera.

Gillian Leigh Anderson wurde 1968 in Chicago, Illinois, als Tochter eines Hippie-Paares geboren, das drei Jahre später mit der Tochter nach London zog und sich nach weiteren zehn Wanderjahren in Grand Rapids, Michigan, niederließ. Der Vater mit einer Post-Production-Filmfirma und die Mutter als Computerspezialistin. Während der Highschool-Zeit durchlebte Anderson mit einer Punkband ihre rebellische Phase und entdeckte ihr schauspielerisches Talent in einer Amateurgruppe. 1987 nahm sie am Sommerprogramm des National Theatre of Great Britain an der Syracuse University teil und studierte an der Goodman Theatre School in Chicago. 1991 erhielt sie für ihre Rolle in “Absent Friends” den Theatre World Award. Anderson spielte häufig am Londoner West End.

Sie zog 1992 nach Los Angeles, wo sie ihr Filmdebüt in “The Turning” gab, in Kurzfilmen spielte und sich bei Castings für “Akte X”, wo man zunächst eine “Baywatch”-Schönheit suchte, als 27-Jährige ausgab. Da “Akte X”-Schöpfer Chris Carter Anderson unterstützte, erhielt sie die Rolle. Während der “Akte X”-Zeit wurde Anderson schwanger, was in die Serie eingebunden wurde. Für die Folge “All Things” (2000) übernahm Anderson Drehbuch und Regie, in zwei Folgen singt sie “Joy to the World” (1997 und 2002). Sie unterstützt nachhaltig eine dritte Kinofilmfolge.

Zu Andersons Kinofilmen gehören die Tragikomödie “The Mighty” und “Leben und lieben in L.A.” (Theaterdirektorin), die Komödie “New York für Anfänger” und die Bond-Parodie “Johnny English – Jetzt erst recht” (2011, mit Rowan Atkinson), wo sie Leiterin des MI 7 ist. Zu ihren TV-Arbeiten gehören die Charles-Dickens-Verfilmung “Bleak House” (BBC; Lady Dedlock), “Eines Menschen Herz” (Channel 4; Herzogin von Windsor), das Drama “The Crimson Petal and the White” (Bordellbetreiberin) und die Dickens-Verfilmung “Great Expectations” (Miss Havisham). In der Serie “Hannibal” (NBC 2013) ist sie die Psychotherapeutin des Serienkillers (Mads Mikkelsen), in der BBC-Krimiserie “The Fall” (2013; fünf Folgen) die einen Serienmörder jagende Ermittlerin und in der Actionthriller-Serie “Crisis” (2014; 20th Century Fox) eine Geschäftsführerin.

Anderson wurde für “Akte X” unter anderem mit dem Golden Globe, Emmy Award und Screen Guild Award ausgezeichnet und erhielt für die Rolle der sozialen Absteigerin in “Haus Bellomont” den British Independent Film Award. Sie war mehrfach in Listen der “Sexiest Women Alive” von FHM und Maxim und nimmt im Portal Askmen Rang 78 von 99 ein.

Anderson war mit Art Director Clyde Klotz 1994-97 (eine Tochter) und mit Dokumentarfilmer Julian Ozanne 2004-07 verheiratet. 2008-12 lebte sie mit Geschäftsmann Mark Griffith, von dem sie zwei Söhne hat.

Anderson spendet Erlöse ihrer Theaterarbeit an die Umweltorganisation Survival International.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare