Famke Janssen

Famke Janssen

Leben & Werk

Eine Frau mit Klasse: Seit sie als Bad Bond Girl Xenia Onatopp, Frau mit den Stahlschenkeln im James-Bond-007-Thriller “GoldenEye“, an der Seite von Pierce Brosnan die Reihe 1996 spektakulär zu neuen Erfolgen führte, gehört die Holländerin Famke Janssen zu den Leading Ladies Hollywoods, die als Kämpferin mit Köpfchen in Genrefilmen, Independent-Arbeiten, Autorenkino und TV-Gastrollen gleichermaßen zu Hause ist. Ihre Popularität konnte Janssen noch steigern, als sie in der “X-Men”-Trilogie (1999, 2002, 2006) als Dr. Jean Grey bzw. Phoenix zu den führenden Köpfen der Comic-Book-Mutanten gehörte.

Alle von Famke Janssen verkörperten Frauenfiguren strahlen Überlegenheit, gepaart mit nie herablassendem Witz aus. Die 1,80 Meter große Brünette mit Schuhgröße 43 spielt Frauen mit Überlebenssinn, ob als Gangsterbraut (“City of Industry“, “R.P.M.”) oder Ganovin (“Circus”, “Made”), Spezialagentin (“I Spy”), Juwelendiebin (“Octalus”), verwöhnte Frau eines Millionärs (“Haunted Hill”), Alien-Lehrerin (“The Faculty“), Stadtneurotikerin und Journalistin (“Love & Sex”)oder Psychiaterin (“Hide and Seek”). Janssen arbeitete mit Eddie Murphy und Owen Wilson (“I Spy”), als Ehefrau von Michael Douglas im Thriller “Sag kein Wort” und gehörte zur All-Star-Cast von Woody Allens Satire “Celebrity” und Robert Altmans John-Grisham-Thriller “The Gingerbread Man“. 2006 war Janssen die zögernd sich verliebende Witwe in “The Treatment”, spielte 2006 im Drama “Turn the River” und gehörte 2007 zum Ensemble des Episodenfilms “The Ten“, der die Zehn Gebote thematisiert.

Famke Janssen wurde 1965 in Amsterdam geboren. Ihr friesischer Vorname bedeutet “kleines Mädchen”. 1984 zog sie nach New York, war erfolgreiches Model der Agentur Elite und schloss parallel zur Laufstegkarriere ihr Studium der Literaturwissenschaft an der Columbia University in New York ab. Dem Umzug nach Los Angeles und Schauspielunterricht folgte 1992 eine viel beachtete Rolle als Captain Picards Geliebte Kamala in der TV-Reihe “Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert” und ihre Kinodebüt an der Seite von Jeff Goldblum in “Getrennte Wege”. 1995 setzte sie sich in Clive Barkers Horror-Fantasy-Verfilmung “Lord of Illusions” gegen einen untoten Sektenguru zur Wehr. Mit James Bond stieg Janssen in den Olymp der Stars auf, zeigte während der Promotion für “GoldenEye” in Talkshows Schlagfertigkeit und großartigen Humor und wurde mit Pierce Brosnan bei den MTV Awards für “Best Fight” nominiert. Bis heute betont sie, dass ihr das Image des Bond-Girls nie geschadet, vielmehr ungeahnte Möglichkeiten eröffnet habe.

Famke Janssen war in den TV-Serien “Melrose Place” und “Ally McBeal” und in acht Folgen von “Nip/Tuck” (2004/05) zu sehen, wo ihre postoperative Transvestitin Ava Moore für Gesprächsstoff sorgte.

Von 1995 bis 2000 war Famke Janssen mit Regisseur Tod Williams (“The Door in the Floor“) verheiratet. Sie lebt in Greenwich Village, New York.

Bilder

News & Stories

  • Bruce Willis macht neue Komödie mit "Cop Out"-Schreibern

    Bruce Willis, Hollywood-Superstar und Spezialist fürs langsame Sterben, hat sich wieder mit den Cop Out-Autoren zusammengetan, um eine weitere Krimi-Komödie zu entwerfen und ins Kinos zu bringen. Über den Inhalt des derzeit noch unbetitelten Filmes ist relativ wenig bekannt. Laut "THR" wird Willis darin einen in Los Angeles lebenden Privatdetektiv spielen, dem aufgrund seiner Ermittlungen in zwielichtigen Fällen der...

  • "Aquaman" klaut Bruce Willis' Hund

    Noch kein Titel, aber viele Stars in der Action-Komödie um einen Privatdetektiv und seinen verschwundenen Vierbeiner.

  • "Game of Thrones"-Beauty bei den "X-Men"

    Die Britin Sophie Turner übernimmt die Rolle der jungen Jean Grey. Dazu holt Regisseur Bryan Singer zwei weitere Jung-Mutanten.

Filme

Weitere Stars

Kommentare