Emilia Clarke

Emilia Clarke

Leben & Werk

Britische Schauspielerin. Eins der schönsten Gesichter ihrer Generation, wurde die britische Schauspielerin Emilia Clarke durch die weltweit gefeierte und erfolgreiche Fantasyserie “Game of Thrones” (“GOT”; 5 Staffeln, 41 Episoden seit 2011) zum Star. Obwohl sie nur eine der unzähligen Personen in der auf George R.R. Martins Buchreihe “Das Lied von Eis und Feuer” basierenden HBO-Serie spielt, wurde Clarke als Daenerys Targaryen einer der populärsten Charaktere. Was an Clarkes faszinierender Mischung aus Mut, Melancholie und Erotik liegt, wenn sie unter der blonden Perücke der Drachenmutter in freizügigen Szenen nackt reitet, ein Pferdeherz verspeist und sich der Gefolgschaft auf ihrer langen Odyssee versichert. Im Kino gab sie 2013 eine erste Kostprobe ihres Könnens als taffe Tochter von Jude Law im Gangsterkrimi “Dom Hemingway”. Im Sci-Fi-Action-Blockbuster “Terminator Genisys”, Reset des ersten “Terminator”-Films von 1984, tritt Clarke 2015 als Sarah Connor das Erbe von Linda Hamilton und Lena Headey (Serie “The Sarah Connor Chronicles”) an und rettet an der Seite des selbstironischen Ur-Terminators Arnold Schwarzenegger die Welt vor Killer-Maschinen.

Emilia Clarke wurde 1987 in London als Tochter eines Toningenieurs und einer Geschäftsfrau geboren, wuchs in Berkshire auf und begeisterte sich, seit sie mit drei Jahren das Musical “Show Boat” gesehen hatte, für die Schauspielerei. Von 2000-2005 besuchte sie die St. Edwards School in Oxford und von 2005-2007 die St. Anthony School in Rye. Ab 2007 studierte sie am Drama Centre London, wo Pierce Brosnan und Paul Bettany gelernt hatten, und machte dort 2010 ihren Abschluss. In der Zeit trat sie in zehn Theaterstücken und einem Werbespot der Hilfsorganisation Samaritan auf, jobbte als Barfrau, Kellnerin und in einem Call Center, wurde 2010 für “GOT” unter Vertrag genommen, ersetzte nach dem Pilotfilm Schauspielerin Tamzin Merchant (“Die Tudors”) und startete durch.

Debütiert hatte Clarke 2009 in einer Episode der Soap “Doctors” und im TV-Film “Triassic Attack”, wo die zukünftige Drachenmutter gegen urige Dinosaurier antrat. Im Musik-Drama “Spike Island” gehörte sie 2012 zu den Girls um eine Rockband in Manchester, lieh in der Animationsserie “Futurama” 2013 dem Charakter der Marianne ihre Stimme und sang in “Dom Hemingway” den “Fisherman’s Blues”. Nach “Terminator Genisys” ist sie 2015 im Krimi-Drama “Voice From the Stone” als Krankenschwester in der Toskana und 2016 als junge Frau zu sehen, die sich in der Provinz im Drama “Me Before You” um einen gelähmten Mann kümmert.

Clarke gab 2013 ihr Broadway-Debüt am Cort Theatre als Holly Golightly in “Breakfast at Tiffany’s”.

Emilia Clarke wurde für “GOT” 2011 mit dem Scream Award und EWwy-Award sowie 2013 mit dem Online Critics Award ausgezeichnet. Nominiert war sie außerdem 2013 für den Emmy Award und 2014 für den People’s Choice Award.

Im Online-Portal Ask.Men nahm Clarke 2012 Rang 88 der “99 Most Desirable Women” ein, 2013 Rang 15 und 2014 Rang 1. Im Magazin “Maxim” rangiert sie auf Platz 49 von 100. 2014 schmückte sie das Cover des “Wall Street Journal”.

Emilia Clarke war 2012/13 kurzfristig mit Seth McFarlane (“Ted”) liiert.

Die 1,60m große Schauspielerin mit den dunkelbraunen Haaren und blaugrünen Augen singt, spielt Piano, Flöte und Gitarre und hat einen Hund namens Roxy. Clarke leidet seit ihrer Jugend unter dem ADS-Syndrom und wird medikamentös behandelt. Sie ist in den Sportdisziplinen Reiten, Eislauf, Rudern, Segeln, Laufen, Skifahren, Schwimmen und Tennis zuhause. Für “Terminator Genisys” absolvierte sie ein einmonatiges Waffentraining u.a. mit Panzerfäusten.

Bilder

News & Stories

Filme

Weitere Stars

Kommentare