Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Drew Barrymore

Drew Barrymore

Leben & Werk

Mit “E.T.” wurde Drew Barrymore über Nacht zum gefeierten Kinderstar. Trotz skandalträchtiger Exzesse in ihrer Jugend hat sie sich zu einer der erfolgreichsten Hollywood-Schauspielerin entwickelt, die bevorzugt in romantischen Komödien überzeugt.

Drew Barrymore: Durchbruch mit „E.T.“

Drew Blyth Barrymore wurde am 22. Februar 1975 in Culver City, Kalifornien in eine Hollywood-Schauspielerfamilie  geboren, die über vier Generationen wirkte. Schon im Alter von elf Monaten stand Drew das erste Mal für einen Werbespot vor der Kamera. Ihren großen Durchbruch feierte sie 1982 in Steven Spielbergs Kultfilm “E.T. – Der Außerirdische“. Dort spielte sie die kleine Schwester der Hauptfigur, die sich mit dem knuddeligen Alien anfreundet. Für ihr Leistung wurde sie mit einer “BAFTA“- Nominierung bedacht.

Nach dem Welterfolg stieg Drew zum beliebten Kinderstar auf. Neben zahlreichen TV-Rollen war sie vor allem, in Horrorfilmen (“Der Feuerteufel” 1984) oder Thrillern (“Lolita Kill” 1989). Nach ihrem kometenhaften Aufstieg, folgte jedoch der tiefe Fall. Drew Barrymore machte durch ihre Drogen-, Alkohol- und Sex-Exzesse auf sich aufmerksam und trat als neurotisch verführerische Herumtreiberin auf, etwa in “Poison Ivy” (1992) oder “Guncrazy – Junge Killer” (1992).

Vom Teenie-Star zur gefragten Rom-Com-Queen

Nach einer erfolgreichen Entziehungskur ging ihre Karriere wieder steil bergauf. Sie glänzte in den unterschiedlichsten Rollen, etwa in der Komödie “Wayne's World 2“, als Cowgirl in “Bad Girls“(1994) oder als unglücklich Liebende in  “Mad Love – Volle Leidenschaft” (1995). Nach einem kurzen Auftritt in “Batman Forever” (1995) als Assistentin von Two Face (Tommy Lee Jones) spielte sie in dem Teenie-Slasherfilm “Scream” die Hauptrolle in der inzwischen ikonischen Eröffnungsszene.

 

Danach wurden romantische Komödien zu Drew Barrymores Spezialität. In “Eine Hochzeit zum Verlieben (1998) ist sie das erste Mal neben Adam Sandler zu sehen. In der Neuinterpretation der Cinderella-Geschichte “Auf immer und ewig” (1998) spielt sie die Titelhelden. Im selben Jahr bandelt sie in “Verliebt in Sally” (1998) als schwangere Fast-Food Kellnerin mit Luke Wilson an. Schließlich wird Barrymore in “Ungeküsst (1999) als erwachsene Journalistin verdeckt in eine High-School eingeschleust und durchlebt ihre Schulzeit nochmal neu.

Weitere Filme: Von 3 Engel für Charlie bis 50 erste Dates

2011 feiert Drew Barrymore einen weiteren Triumph, als sie in dem Kino-Remake der Kultserie  “3 Engel für Charlie” eine Hauptrolle übernimmt. Als taffe Geheimagentin tritt sie nun mit Cameron Diaz, Lucy Liu und Bill Murray gegen das organisierte Verbrechen an. Die kunterbunte Actionkomödie wurde mit “3 Engel für Charlie – Volle Power” (2003) erfolgreich fortgesetzt. Daneben spielte Drew Barrymore in dem Überraschungshit “Donnie Darko” (2001) die engagierte Lehrerin des Titelhelden (Jake Gyllenhaal) und in George Clooneys Regiedebüt “Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind” (2002) die Freundin von Sam Rockwell.

 

Humoristisch geht es in “Der Appartement Schreck” (2003) neben Ben Stiller weiter, als ihr Umzug in eine neue Wohnung zum Albtraum gerät. Kurz darauf verlieben sich Adam Sandler und Drew Barrymore in der romantischen Komödie “50 erste Dates“ (2004) ineinander. Es gibt da nur ein Problem: Sandler muss sie jeden Tag aufs Neue für sich gewinnen, da seine Angebetete an Gedächtnisverlust leidet und ihn täglich vergisst. In “Mitten ins Herz – Ein Song für dich” (2007) ist Drew Barrymore neben dem britischen Charmeur Hugh Grant zu sehen. Ihre dramatische Seite zeigt Barrymore dagegen in dem Drama “Glück im Spiel” (2006) als Freundin eines besessenen Pokerspielers.

Aktuelle Filme mit Drew Barrymore

2009 ist sie in der starbesetzten Beziehungskomödie “Er steht einfach nicht auf Dich“ neben Ben Affleck, Jennifer Aniston, Bradley Copper und Scarlett Johansson zu sehen. Als liebestolle Anzeigenverkäuferin verzweifelt sie an den widersprüchlichen Signalen der Single-Männer. Im selben Jahr arbeitet sie in der Familienkomödie “Everybody's Fine” neben Schauspiellegende Robert De Niro. Eine körperbetonte Rolle übernimmt sie in dem Sportfilm “Roller Girl” und tritt als Smashley Simpson neben Ellen Page bei einem Roller-Derby an.

 

2010 beginnt sie in “Verrückt nach Dir“ eine leidenschaftliche Fernbeziehung mit Jungstar Justin Long. In “Urlaubsreif” (2014) ist Drew Barrymore erneut in einer Komödie mit Adam Sandler zu sehen. Diesmal verliebt er sich als alleinerziehender Witwer über Umwege in die schrullig liebenswerte Drew Barrymore. Berührend geht es mit der Tragikomödie “Im Himmel trägt man hohe Schuhe” (2016) weiter. Dabei wird die Freundschaft der besten Freundinnen Jess und Milly (Drew Barrymore und Toni Colletti) auf eine harte Probe gestellt.

Drew Barrymore privat

Nach zahlreichen Kurzbeziehungen heiratete sie 2012 den Kunstberater und ehemaligen Chanel-CEO Will Kopelman. Das Paar hat zwei Töchter, Olive (*2012) und Frankie (* 2014). Inzwischen hat sie ihre Scheidung bekannt gegeben. Drew Barrymore ist auf Instagram zu finden.

Drew Barrymore Auszeichnungen

Golden Globes

  • 1985 Nominierung als Beste Nebendarstellerin – “Triple Trouble”
  • 1993 Nominierung als beste Beste Hauptdarstellerin, Mini-Serie oder TV-Film - “Guncrazy – Junge Killer”
  • 2010 Nominierung als beste Beste Hauptdarstellerin, Mini-Serie oder TV-Film – “Die exzentrischen Cousinen der First Lady”

 

 

 

 

BAFTA-Awards

  • 1983 Nominierung als Beste Newcomerin –  “E.T. – Der Außerirdische”

Bilder

News & Stories

  • Santa Clarita Diet im Stream: Netflix-Original mit Drew Barrymore - alle Infos

    Netflix bringt eine neue Single-Kamera-Comedy auf den Markt. Es geht um ein Ehepaar, dessen langweilige Routine sich drastisch verändert. Die Serie soll im Februar starten.

  • Elizabeth Banks soll "Drei Engel für Charlie" wiederbeleben

    Nachdem Elizabeth Banks zuletzt, bei der Fortsetzung der Komödie Pitch Perfect, nicht nur wieder als Schauspielern mit an Bord war, sondern bei Pitch Perfect 2 auch gleich selbst das Regiezepter schwingen durfte, beabsichtigt Sony Pictures, ihr das Reboot von Drei Engel für Charlie anzuvertrauen. Die letzte Kinoadaption der beliebten Fernsehserie, die in den USA von 1976 – 1981 ausgestrahlt wurde, erfolgte im Jahr 2000...

  • "Transformers" ist Favorit für Anti-Oscar

    Mit sieben Nominierungen ist "Transformers: Ära des Untergangs" heißester Kandidat für eine "Goldene Himbeere".

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare