Daniel Auteuil

Daniel Auteuil

Leben & Werk

Daniel Auteuil zählt zu den populärsten Schauspielern Frankreichs und erhält durchschnittlich jedes zweite Jahr eine César-Nominierung. Gewinnen konnte er den Preis als bester Hauptdarsteller bereits bei seiner ersten Nominierung für die Rolle als buckliger provencalischer Hofknecht Ugolin in dem Doppelfilm “Jean de Florette”/”Manons Rache” (1986). Später heiratete er als Generaldirektor die schwarze “Putze” in “Milch und Schokolade” und war der noch junge Henri IV. und Gemahl von Königin Margot (Isabelle Adjani) in Patrice ChéreausDie Bartholomäusnacht“.

Auteuil, Jahrgang 1950, wurde in Algier als Sohn einer Opernsängerin geboren und tourte mit der Mama durch fast alle Theater Frankreichs. Ursprünglich dem Theater verbunden, wo er spielte und 1981 auch inszenierte, debütierte er 1974 im Film und spielte in Krimis (“Die Entfesselten”, “Der Spitzel”) und Komödien (“Schinken mit Ei”, “Kleiner Spinner”), wo er vorzugsweise rauhe Burschen gab. Interessantere Aufgaben hatte er als entflohener Kriegsgefangener, der sich in Hotelchefin Gudrun Landgrebe in “Die Dame vom Palast-Hotel” verliebt.

Durch seine breite schräge Nase und die sehr hohen Backenknochen sowie die tiefen Augenhöhlen war Auteuil anfangs auf harte Kerle mit weichem Kern abonniert. Er spielte den sanften Offizier und Ehemann von Emmanuelle Béart in “Eine französische Frau“, war der gefühlskalte Geigenbauer in Claude Sautets “Ein Herz im Winter“, Widerstandskämpfer und Ehemann von Carole Bouquet in “Lucie Aubrac” und der gestresste Werbemann, dem in “Am achten Tag” der Mongoloide vors Auto läuft und sein Leben verändert.

Auteuil war mehrfach in Filmen von André Téchiné zu sehen, so als Bruder von Catherine Deneuve in “Meine liebste Jahreszeit” und als desillusionierter Polizist in “Diebe der Nacht” (wieder mit Catherine Deneuve). Messerwerfer und Geliebter von Vanessa Paradis in “Die Frau auf der Brücke” (Auteuils zweite César-Auszeichnung), war er in seinem ersten englischen Film “The Lost Son” als Ex-Cop und Privatdetektiv, der einen Kreuzzug gegen einen Knderhändlerring führt, eine grandiose Mischung aus Raymond Chandlers Philip Marlowe und Alain Delons “Samourai”. In Francis Vébers Erfolgskomödie “Ein Mann sieht rosa” gab sich Auteuil als Homosexueller aus, um seine drohende Entlassung aus einer Kondomfabrik zu verhindern und war in einer Szene auch mit einem Produkt des Hauses auf dem Kopf zu bewundern. Ungleich unsympathischer seine Rolle in Michael Hanekes großartigem Psychothriller “Caché”, in dem er gemeinsam mit seiner Ehefrau (Juliette Binoche) durch Videoaufnahmen und Hinweise auf seine Vergangenheit unter Druck gesetzt wird.

Auteuil war im richtigen Leben für einige Jahre mit Emmanuelle Béart verheiratet und hat eine gemeinsame Tochter mit ihr.

Bilder

News & Stories

Filme

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare