Cillian Murphy

Cillian Murphy

Leben & Werk

Der Unberechenbare. Mit seinen flirrenden unruhigen Augen und der beherrschten Körpersprache ist der Ire Cillian Murphy ausgezeichneter Darsteller von Bösewichten, schillernd persönlichkeitszerrissenen Charakteren und Driftern. 2005 wurde er mit einem Doppelschlag ein Name: Murphy verfolgte als Profikiller die schöne Rachel McAdams in Wes Cravens spannendem Thriller “Red Eye”, und er war als Dr. Jonathan Crane, der in seinen Patienten Alptraumängste erzeugt, die Nemesis von Batman in “Batman Begins” und einer der besten Schurken der Serie. Ursprünglich hatte Murphy für die Hauptrolle vorgesprochen, die an Christian Bale ging.

Murphy wurde 1976 in Douglas, Provinz Cork, als Sohn eines Schulrats und einer Lehrerin geboren und wurde 1996 in der Theaterwelt auf Anhieb bekannt mit seiner sensationellen Darstellung des Pig im Stück “Disco Pigs” von Edna Walsh, das über Monate mit der Uraufführungsbesetzung in Irland, England, Australien und Toronto tourte. Murphy spielte auch in der Filmversion von 2001 (Regie: Kirsten Sheridan) die Hauptrolle des Pig, der in der Disco zum Rhythmus des DJ seine und die Lebensgeschichte seiner Freundin Ferklin erzählt: Gerade 17 Jahre alt, leben sie in einer Welt aus Nachtclubs, Alkohol, Sex und Mode und träumen von Freiheit.

Seit 1997 in kleineren Rollen in Film und TV, fand Murphy erste internationale Aufmerksamkeit in Danny Boyles apokalpytischem Thriller “28 Days Later“, wo er als einer der wenigen Überlebenden einer Seuchenkatastrophe von Zombies verfolgt aus London nach Manchester flieht. Er gehörte als Bardolph zum Ensemble von Anthony Mighellas Bürgerkriegsepos “Cold Mountain” und war als Schlachterbursche Pieter in “Das Mädchen mit dem Perlenohrring” in die Titelheldin (Scarlett Johansson) verliebt. 2006 nahm Murphy die Herausforderung an, in Neil JordansBreakfast on Pluto” die Hauptrolle des (fiktiven) irischen Transvestiten Patrick “Kitten” Brady zu spielen, der in den 60er-Jahren als Findelkind aufwächst, IRA-Gefechte nachspielt und sich in seinen Teenager-Jahren in den 70ern als Glam Rocker mit dörflichen Autoritäten anlegt, bis er sich ins Londoner Nachtleben stürzt. Und auf dem Transenstrich landet.

Ebenfalls 2006 spielt Murphy in “The Wind That Shakes the Barley” von Ken Loach einen irischen Guerilla, der 1919 mit seinem Bruder gegen die britische Armee kämpft. Wieder in Genregewässern segelt Murphy in Danny Boyles Science-Fiction-Thriller “Sunshine” (2006): An der Seite von Michelle Yeoh gehört er zu der Astronautengruppe, die zur erkaltenden Sonne reist.

Murphy ist mit der Schauspielerin Yvonne McGuiness liiert. Das Paar hat einen Sohn. Murphy spielt in der Band “Sons of Mr. Greengenes”, die sich an Frank Zappa orientiert.

Bilder

News & Stories

Filme

Weitere Stars

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.