Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

News

"Fluch der Karibik 5": Christoph Waltz jagt Jack Sparrow

Nicht nur der neue Schurke für “Fluch der Karibik 5″ ist gefunden, Captain Jack kennt auch schon das Ziel für sein neues Piratenabenteuer…

Wer hat Angst vorm Piratengeist? Jack Sparrow höchstens ein bisschen… Bild: Sony, Walt Disney

Es dreht sich alles um einen Dreizack! Jack Sparrow will ihn haben, ebenso wie ein Piratengeist, der ewige Rache am Captain der Black Pearl geschworen hat. Und diesen Geist namens Captain Brand soll im fünften “[link id=4977526]Fluch der Karibik“-Film kein Geringerer als Christoph Waltz spielen, der zuletzt als Kopfgeldjäger in “Django Unchained” für Angst und Schrecken sorgte und sich dafür einen Oscar abholte.

Der Untertitel “Dead Men Tell No Tales – Tote erzählen keine Märchen” ist dabei wohl ironisch zu verstehen, denn offenbar hat Waltz als Piratengeist durchaus einiges zu erzählen!

Brands Geist ist deswegen so verdammt schlecht auf Johnny Depp alias Jack Sparrow zu sprechen, weil dieser einst seinen Bruder Eric anheuerte, der das Piratendasein mit dem Leben bezahlte. Nun will Brand unbedingt vor Jack einen legendären Dreizack finden. Hinweise auf das wertvolle Stück hat dabei Jacks Vater Captain Teague, erneut gespielt von Stones-Gitarrist Keith Richards.

Captain Jack im Hafen der Ehe?

Unterstützung bekommt Jack dabei ausgerechnet von der Tochter seines Lieblingsfeindes Barbosa (erneut Geoffrey Rush). Die Dame namens Carina Smyth wird von vielen als Hexe verachtet, ist aber in Wirklichkeit eine fähige Astronomin – und damit natürlich extrem hilfreich in Sachen Navigation, wenn man iregendwo in den Weltmeeren ein mystisches Artefakt aufspüren will. Wer Carina spielen soll, steht derzeit noch in den, naja … Sternen!

Außerdem soll “Fluch der Karibik 5″ mit einer “seltsamen Hochzeit” beginnen, wie die Website “Bleeding Cool” berichtet. Das große Finale ist eine Variation des Mythos vom Bermuda Dreieck, in dem immer wieder auf mysteriöse Weise Schiffe und Flugzeuge verschwinden.

Als weitere neue Figuren sind ein englischer Ex-Soldat geplant, der sich mit Barbosa verbündet, sowie zwei junge Briten aus Farmer-Familien, die wohl ähnliche Rollen spielen wie Keira Knightley und Orlando Bloom in den ersten drei Filmen. Damit ist unklar, ob Penélope Cruz erneut als Jacks Ex-Flamme Angelica an Bord ist, die im vierten Film “Fremde Gezeiten” für ordentlich Wirbel sorgte. Vielleicht hat die “seltsame Hochzeit” gar mit ihr zu tun?

Sicher ist jedenfalls, dass die beiden Norweger Joachim Rønning und Espen Sandberg gemeinsam Regie führen werden. Sie haben sich mit dem Atlantik-Überquerungs-Abenteuer “Kon-Tiki” eindrucksvoll für den Job empfohlen.

Ob sie statt einer wahren Geschichte auch echtes Seemansgarn so inszenieren können, wie es die “Fluch der Karibik”-Fans erwarten, dass zeigt sich im Juli 2015, wenn “Pirates of the Caribbean 5: Dead Men Tell No Tales” ins Kino kommt.

Kommentare

}); });