Carin C. Tietze

Carin C. Tietze

Leben & Werk

Carin C. Tietze begann ihre Karriere als Film- und Fernsehschauspielerin Ende der 1980er-Jahre. Seitdem fällt sie vor allem durch ihre Vielseitigkeit und Wandlungsfähigkeit auf und überzeugt im Action-Thriller genauso wie in der Komödie und im TV-Krimi.

Ihr voller Name lautet Carin Christina Tietze und sie wurde am 3. Oktober 1964 in Denver, Colorado geboren. Aufgewachsen ist sie jedoch in der Nähe von München, wo die sportliche Amerikanerin in jungen Jahren als Ski-Rennläuferin für den TSV Starnberg startete. Allerdings machte sie nicht den Sport, sondern die Schauspielerei zum Beruf. Von 1985 bis 1987 absolvierte Carin C. Tietze eine Schauspielausbildung an der Neighborhood Playhouse School Of Theatre in New York. 1991 besetzte sie Sönke Wortmann für seine Kino-Komödie “Allein unter Frauen“, in der sie als Emanze Vio auf sich aufmerksam machen konnte. Von 1992 bis 1995 spielte sie die Sprechstundenhilfe Traudl neben Gerhard Lippert in der Erfolgsserie “Der Bergdoktor” und wurde in dieser Rolle dem breiten Fernsehpublikum bekannt. Weitere feste Serienrollen folgten, unter anderem in den Serien “Unser Lehrer Doktor Specht” (1996) als Sportlehrerin Katrin Bieler, “SK Kölsch” (2005 bis 2006) als Kriminalhauptkommissarin Gesine Westfahl oder in der Kriminalfilm-Reihe “Sperling” (2003 bis 2007) als Ermittlerin Marie Winter. Seit 2011 ist sie in der Vorabend-Krimi-Reihe “Hubert und Staller” als attraktive Café-Betreiberin Sabrina Rattlinger zu sehen. Daneben spielte sie zahlreiche Haupt- und Nebenrollen in Fernseh- und Kinoproduktionen. Zu ihren bekannten Fernsehprojekten gehört desweiteren die gelungene TV-Komödie “Das Leben ist ein Bauernhof” (2012) in der sie neben Dominic Raacke und Heio von Stetten zu sehen ist. In der Verfilmung des Fantasybuchs “Mara und der Feuerbringer” (2015) trat sie ebenfalls auf.

Neben ihrer Tätigkeit vor der Kamera ist sie oft als Synchronsprecherin tätig. Kinderohren kennen sie als Cowgirl Jessie von “Toy Story 2” (1999) und “Toy Story 3” (2010) oder Esmeralda im Disney-Klassiker “Der Glöckner von Notre Dame” (1996). Unter anderen sychronisierte sie Paige Turco, Juliette Binoche oder Paprika Steen.

Carin C. Tietze ist mit dem Drehbuchautor und Regisseur Florian Richter verheiratet und lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern Lilly und Fausto in ihrer oberbayerischen Wahlheimat am Starnberger See.

Bilder

Filme

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare