Brigitte Janner

Brigitte Janner

Leben & Werk

Ihre Schauspielkarriere begann Brigitte Janner auf der Bühne. Das deutsche Fernsehpublikum kennt sie unter anderem als Kneipenwirtin Elli aus dem “Großstadtrevier” oder als Oberin Ludwiga aus der ARD-Reihe “Die Nonne und der Kommissar“.

Brigitte Janner wurde am 24. Januar 1945 in Meseritz in der damaligen Mark Brandenburg geboren. Aufgewachsen ist sie in Berlin und später in Hamburg. Bereits im Alter von 17 Jahren wurde sie von Regisseur Claus Peymann entdeckt, der sie an die Studiobühne der Universität Hamburg holte. In der Folge arbeitete sie unter anderem am Stadttheater Bremen und am Schauspielhaus Bochum mit Peter Zadek zusammen. In Zadeks Erstlingsfilm “Ich bin ein Elefant, Madame” gab Brigitte Janner 1969 ihr Kinodebüt. Später war sie unter anderem in Walter Bockmayers Persiflage “Die Geierwally” (1988), Volker Einrauchs schwarzer Low-Budget-Komödie “Die Mutter des Killers” (1996) oder Peter TimmsMein Bruder ist ein Hund” (2004) zu sehen. Seit Beginn der 90er-Jahre arbeitete Brigitte Janner immer häufiger für das Fernsehen und wirkte in zahlreichen Serien, Reihen und Fernsehfilmen mit. Aktuellere Beispiele sind etwa die romantischen Komödie “Alpenglühen” (2003) und “Alpenglühen II – Liebe versetzt Berge” (2005). Sie mimte die eigenwillige Oberin Ludwiga in der Krimikomödien-Reihe “Die Nonne und der Kommissar” und drehte 2009 die Familienkomödie “Ferien auf Sylt”.

Brigitte Janner ist mit dem Regisseur Hajo Gies verheiratet. Aus ihrer Ehe mit Regisseur Joachim Preen stammt der 1965 geborene Sohn Joachim Preen, der ebenfalls als Schauspieler arbeitet.

Bilder

Filme

Weitere Stars

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.