Bradley Cooper

Bradley Cooper

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler. Herzensbrecher mit babyblauen Augen, gehört Bradley Cooper wie die Generationskollegen Ryan Reynolds und Matthew McConaughey zu den Casanovas Hollywoods. Er machte sich als Agent Will Tippin in der Serie “Alias – die Agentin” einen Namen und spielte abwechselnd in Serien (“Nip/Tuck“), Horrorfilmen (“Fall 39″) und zahlreichen Komödien (“Die Hochzeits-Crasher“).

Sein endgültiger Durchbruch wurde die Erfolgskomödie “Hangover” (2009), wo er als Lehrer Phil nach Junggesellenabend und nächtlichem Filmriss mit seinen Freunden den verloren geglaubten Bräutigam sucht. Nun kommt die Fortsetzung “Hangover 2″, in der die Truppe für einen neuen Anlauf nach Bangkok reist – und prompt erneut abstürzt. Das Finale “Hangover 3″ setzt, nun wieder in Las Vegas, einen würdigen Schlusspunkt.

Als Kameramann Steve wird Cooper in der romantischen Komödie “Verrückt nach Steve” (2009) von der liebeshungrigen Sandra Bullock verfolgt. 2010 spielt Cooper in “Das A-Team – Der Film“, Kino-Adaption der legendären Action-Comedy-Serie um die Spezialeinheit “The A-Team” (1983-87), die in der Serie von Dirk Benedict verkörperte Figur des Herzensbrechers Lt. Templeton “Faceman” Peck.

Bradley Cooper wurde 1975 in Philadelphia, Pennsylvania, geboren und begann nach dem Abschluss von High School und Honor English Program der Georgetown University 1997 eine Schauspielausbildung in New York. Seine erste Rolle in der Folge “Nur Singles gibt man den Gnadenschuss” der Serie “Sex and the City”, bescherte ihm 1999 einen Kuss von Sarah Jessica Parker. Zeitweise war er als Moderator für den Discovery Channel tätig. Cooper spielte in einem Dutzend Serien wie “Law & Order“, “Kate Fox & die Liebe”, “Jack & Bobby”, “The Street” und “Kitchen Confidential”. In “Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis” war er 2007 TV-Moderator von Sendungen über Schönheitschirurgie. Seine bedeutendste Rolle war Agent Will Tippin, in 44 Folgen loyaler Kumpel von Agentin Sydney Bristow (Jennifer Garner) in J.J. Abrams’ Serie “Alias – Die Agentin” (2001/02).

Im Kino debütierte Cooper 2001 in der Ferienkomödie “Wet Hot American Summer” als schwuler Camp-Betreuer. Zu den Thrillern und Gruselfilmen seiner Karriere gehören der Reality-Horrorfilm “Unsichtbare Augen”, “Fall 39″ und “The Midnight Train” (2008, nach Clive Barker), wo er einen Fotografen im Bann von Dämonen spielt. 2010 gelangt er als Autor Eddie im SF-Thriller “Dark Fields” an eine Droge, die ihn in die Zukunft blicken lässt.

Coopers Domäne sind Komödien: In “Die Hochzeits-Crasher” (2005) ist er Verlobter von Rachel McAdams, in “Zum Ausziehen verführt” (2006) der Buddy von Matthew McConaughey, in “Der Ja-Sager” (2008) Anwalt und Freund von Jim Carrey, in “Er steht einfach nicht auf dich” (2009) gibt er den Ehemann von Jennifer Connelly, der mit Scarlett Johansson eine Affäre hat, und in “Valentinstag” (2009) ist er schwuler Millionär, der im Flieger neben Julia Roberts (Soldatin) sitzt. Mit ihr hatte er 2006 am Broadway in “Three Days of Rain” sein Theaterdebüt.

Ein neues Karriere-Kapitel schlug Cooper mit dem hochklassigen Drama “Silver Linings” auf, in einer anspruchsvollen Rolle als Footballer mit Aggressionsproblemen, der versucht, seine Ex-Frau zurückzugewinnen. Dabei besteht er selbst neben einer Hollywood-Legende wie Robert De Niro bestens und trägt entscheidend zu einem der berührendsten Filme seit Langem bei, auch wenn den Oscar Kollegin Jennifer Lawrence gewann.

Im Plagiats-Thriller “Der Dieb der Worte” zeigt sich Bradley Cooper nun als junger Schriftsteller der seinen Durchbruch in Wahrheit der Arbeit eines anderen verdankt – in dessen ewiger Schuld er von da an fatalerweise steht…

Bradley Cooper war vier Monate mit Schauspielerin Jennifer Esposito verheiratet, ihm werden zahlreiche Affären mit Stars wie Cameron Diaz oder Renée Zellweger nachgesagt. Er ist bekannt für seine formvollendeten Manieren.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare