Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Bernd Herzsprung

Bernd Herzsprung

Leben & Werk

In einer der ersten Produktionen des Neuen Deutschen Films spielte Bernd Herzsprung als Redaktionsvolontär Georg, der zum Publicity-Manager eines Schlagersängers wird, eine der für die Zeit typischen Rollen des aus der Provinz in die Metropole wechselnden jungen Mannes und wird in Franz-Josef Spiekers “Wilder Reiter GmbH” (1967) schnell aus dem Geschäft geboxt. Später sah man Herzsprung in “Das fliegende Klassenzimmer” (1973) als Junglehrer Laban und in “Eine Frau für gewisse Stunden” (1983) an der Seite von Christina Krüger, die als Prostituierte in einem Saunaclub arbeitet.

Herzsprung wurde 1942 in Hamburg geboren. Der gut aussehende, ruhig und fast schüchtern wirkende Mime gehörte von 1969-1977 zum Ensemble der TV-Krimiserie “Der Kommissar” und von 1974-1991 zum Ensemble der TV-Serie “Derrick”. Zu seinen Fernsehfilmen zählen die Patricia-Highsmith-Verfilmung “Tiefe Wasser”, der Manfred-Krug-Tatort “Tod auf Neuwerk” und die Rosamunde-Pilcher-Adaption “Blüte des Lebens”, wie sein Kinoausflug in “Die Zwillinge vom Immenhof” (1973, mit Heidi Brühl) ein Familienfilm.

2001 machte sich Herzsprung in Italien mit der Serie “La Crociera” einen Namen.

Bilder

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare