News

Arnold Schwarzenegger im Drogensumpf

Endlich wieder Film-Schlagzeilen für den Gouvernator!

Arnold Schwarzenegger macht wieder “Äktschn” Bild: Kurt Krieger

Nachdem es in letzter Zeit mit der geplanten Rückkehr Arnold Schwarzeneggers auf die große Leinwand nicht besonders gut aussah, erhalten die Pläne nun neues Leben. Eigentlich sollte Schwarzenegger als nächstes in dem Drama “Cry Macho” einen alternden Pferdetrainer spielen.

Nach den öffentlichen Familien-Querelen und der Scheidung von seiner Frau Maria Shriver wurde das Projekt, welches Brad Furman inszenieren soll, zunächst auf Eis gelegt.

Nun heißt es, dass Schwarzenegger in dem Polizeithriller “The Last Stand” die Hauptrolle übernehmen wird, für die ursprünglich Liam Neeson vorgesehen war. Die Regie übernimmt hier Kim Jee-woon (“Bittersweet Life”, “I Saw the Devil”), der damit seinen ersten Film in englischer Sprache dreht.

Auf den Spuren von Gary Cooper und Bruce Willis

Der Regisseur beschreibt sein neues Werk als “Mischung zwischen ‘Stirb langsam‘ und ‘Zwölf Uhr mittags‘”. Im Mittelpunkt steht ein Drogenbaron, der mitten in einem Prozess aus dem Gerichtssaal flüchtet und sich über die mexikanische Grenze absetzen will. Im Weg stehen ihm dabei nur der Sheriff einer kleinen Grenzsiedlung und dessen unerfahrenes Team…

UPDATE: Inzwischen wurde bekannt, dass Schwarzenegger dabei Sheriff Owens spielen wird. Er war früher Top-Cop beim gefürchteten LAPD. Doch nachdem bei einem verpfuschten Einsatz sein Partner verkrüppelt wurde, hat sich Owens in die schlafmützige Kleinstadt Sommerton Junction zurückgezogen, wo er bestenfalls Ladendiebstähle aufzuklären hat – bis plötzlich der meistgesuchte Drogenboss auf seiner Hochgeschwindigkeitsflucht samt seiner bis an die Zähne bewaffneten Gang in Sommerton Junction auftaucht…

Kommentare