Anthony Mackie

Anthony Mackie

Leben & Werk

Afro-amerikanischer Film-, TV- und Theaterschauspieler. Er debütierte im Kino als Rapper Papa Doc, der sich in “8 Mile” (2002) das entscheidende sensationelle Rap-Duell mit Eminem liefert, und wird 2009 in “Notorious” die Rapper-Legende Tupac Shakur (1971-96) spielen. Zwischen diesen Rollen liegen zwei Filme mit Spike Lee, die zur größten Enttäuschung seines Lebens wurden, weil Anthony Mackie glaubte, ein Spike Lee Joint sei der Eintritt in eine Karriere, aber feststellen musste, dass niemand “Sucker Free City” (TV) und “She Hate Me” sehen wollte oder kannte. Im ersten ist er Gang-Mitglied im Ghetto von San Francisco, im zweiten spielt er die Hauptrolle des gefeuerten Angestellten Jack, der ins Baby-Business einsteigt und für zahlungskräftige Lesbierinnen bereit steht. Das in Gastauftritten mit hochkarätigen Stars wie Monica Bellucci besetzte Drama gehörte zu den kontrovers diskutierten Flops des Jahres 2004. In mehreren Filmen hat Mackie berühmte historische afro-amerikanische Persönlichkeiten verkörpert.

Anthony Mackie wurde 1979 in New Orleans geboren und besuchte nach der High School die North Carolina School of the Arts sowie das New Orleans Center for Creative Arts und schloss erfolgreich die renommierte Julilliard School of the Arts ab. Er begann seine Theaterkarriere als Ersatz für Jeffrey Wright und Don Cheadle in “Top Dog/Underdog” und spielte auf Bühnen in New York und Washington, wo er 2007 in einem Theatermarathon in drei Stücken mit 100 Aufführungen spielte. 2002 wurde er für “Talk” mit dem Obie Award ausgezeichnet.

Nach “8 Mile” war Anthony Mackie in Nebenrollen als Soldat im Politthriller “Der Manchurian Kandidat” (2003), als Bruder von Zoe Saldana, der im Drama “Haven” (2004) Orlando Bloom mit dem Messer verletzt, als schwuler Künstler in Harlem in “Brother to Brother” (2004), als Booty in der Komödie “Cool & Fool” (2005, mit Samuel L. Jackson und Eugene Levy), als Shawree in Clint Eastwoods Oscar-Film “Million Dollar Baby” (2004, mit Hilary Swank) und in “Half Nelson” (2006, mit Ryan Gosling) als Drogendealer, der eine High School beliefert, zu sehen. Mackie war Sportler im Football-Drama “We Are Marshall” (2006, mit Matthew McConaughey als Coach) und im Basketball-Drama “Crossover” (2006). Er spielte als Nat Turner den Anführer eines historischen Sklavenaufstands in “Ascension Day” (2007) und in “Bolden!” (2008) den legendären Jazzmusiker Buddy Bolden aus New Orleans.

Anthony Mackie wurde mehrfach für Black Reel Awards und Independent Spirit Awards nominiert. Er wollte ursprünglich Ingenieur werden, entschied sich aber fürs Schauspiel, “weil ich sonst nie Frauen kennengelernt hätte.”

Bilder

News & Stories

Filme

Weitere Stars

Kommentare