Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Das Geheimnis des Roten Hauses (2005)

Originaltitel: Hedwig Courths-Mahler: Durch Liebe erlöst
Das Geheimnis des Roten Hauses Poster
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Handlung und Hintergrund

Das Geheimnis des Roten Hauses: Historischer Zweiteiler um eine ständeübergreifende Liebe nach einem Roman von Hedwig Courths-Mahler.

Im Mittelpunkt des Zweiteilers steht die Erzieherin Eva Hermsdorf , die eine Stelle auf dem thüringischen Schloss Plessentin antritt. Zwischen ihr und Graf Rudolf von Plessen, dessen Schwester Hella sie unterrichtet, entwickelt sich eine Zuneigung. Doch ein Geheimnis macht die Liebe unmöglich: Rudolf soll den Freund seiner früheren Geliebten Liliane erschossen haben. Um ihre Liebe zu retten, versucht Eva die Wahrheit herauszufinden. Ihr Weg führt sie zu einem Zirkus, in dem Liliane als Kunstreiterin auftritt. Sie wird ihre Zofe, doch schon bald wird Lilianes jähzorniger Mann Henri misstrauisch und Eva gerät selbst in Gefahr…

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mit Rosamunde Pilcher und Inga Lindström hat das ZDF am Sonntagabend bereits zwei Reihen mit Romanverfilmungen, die für einen Massenzuspruch beim Publikum sorgen. Jetzt bringt das ZDF mit “Durch Liebe erlöst” auch den erfolgreichsten Roman von Hedwig Courths-Mahler, der ungekrönten Königin des deutschen Kitsches auf den Bildschirm.

    Sagenhafte 208 Romane schrieb die frühe Bestsellerautorin Hedwig Courths-Mahler (1867 – 1950), damit erreichte sie weltweit eine Auflage von 80 Millionen Büchern. Von 1917 bis 1925 wurden 17 Romane auf die Leinwand gebracht, zum Teil noch als Stummfilme, fünf weitere wurden 1974 für die ARD u.a. von Tom Toelle und Peter Beauvais inszeniert. Jetzt präsentiert Network Movie “HCM” erneut im Fernsehen. Als erstes wurde von der ZDF-Tochter der meistverkaufte Roman “Durch Liebe erlöst” adaptiert, der übrigens bereits 1921 zum erstmals verfilmt wurde (der Film ist allerdings verschollen).

    Im Mittelpunkt des Zweiteilers steht die Erzieherin Eva Hermsdorf (Pauline Knof), die eine Stelle auf dem thüringischen Schloss Plessentin antritt. Zwischen ihr und Graf Rudolf von Plessen (Tim Bergmann), dessen Schwester Hella (Paula Kalenberg) sie unterrichtet, entwickelt sich eine Zuneigung. Doch ein Geheimnis macht die Liebe unmöglich: Rudolf soll den Freund seiner früheren Geliebten Liliane (Natalia Wörner) erschossen haben. Um ihre Liebe zu retten, versucht Eva die Wahrheit herauszufinden. Ihr Weg führt sie zu einem Zirkus, in dem Liliane als Kunstreiterin auftritt. Sie wird ihre Zofe, doch bald schon wird Lilianes jähzorniger Mann Henri (Fritz Karl) misstrauisch und Eva gerät selbst in Gefahr…

    Drehbuchautorin Silke Zertz und Regisseur Jörg Grünler haben sich wohltuend von der Vorlage entfernt und sie gründlich entstaubt. Der Zweiteiler schlägt eine andere Tonart als Pilcher und Co. an. Zwar ist der Inhalt groschenheft-erprobt, in der Umsetzung orientierten sich die Macher nach eigener Aussage aber eher an Filmen wie dem Oscar-Preisträger “Sense and Sensibility”. So gelingt ihnen das Kunststück, den Stoff zu entkitschen, ohne ihn zu verraten. Die Gefühle der Protagonisten werden ernst genommen, ohne sie zu überzeichnen, die Dialoge bieten Subtext und ein Gefühl für die Zeit, ohne verstaubt zu wirken. Tschechien (Line-Producer war Filip Herings Wilma Film aus Prag) bietet ansprechende Motive für das Deutschland der Jahrhundertwende; mit dem malerischen Leben auf Schloss Plessentin kontrasieren Jörg Grünler und sein Kameramann Daniel Koppelkamm das eher größstädtische Leipzig und die verruchtere Zirkuswelt. Die ausgezeichneten Darsteller transportieren die geforderten großen Gefühle mit angenehmer Ernsthaftigkeit. Neben bekannten und bewährten Schauspielern wie Natalia Wörner, Tim Bergmann, Devid Striesow und Fritz Karl (2005 in seinem ersten von mehreren TV-Mehrteilern, darunter Dieter Wedels “Papa und Mama”) leisten die Entdeckungen Pauline Knof (“Polizeiruf 110: Kleiner Engel”) und Paula Kalenberg (“Der Stich des Skorpion”) mit ihrem unverstellten Spiel Beachtliches. Besonders das die vielseitig talentierte Pauline Knof – sie interpretiert auch den Titelsong “Release me” (erscheint bei Ganser & Hanke) – die für “Durch Liebe erlöst” von Casterin Nessie Nesslauer entdeckt wurde, empfiehlt sich hiermit für weitere Hauptrollen.

    Das ZDF zeigt sich schon jetzt sehr zufrieden mit der ersten HCM-Verfilmung. Der Zweiteiler gehöre “zum Besten, was der Fernsehfilm im ZDF auf die Beine stellen kann”, findet Fernsehspiel-Chef Hans Janke. Jetzt müsse nur noch die Quote stimmen, dann werden weitere Romane adaptiert – schließlich hat Network Movie die Rechte an allen 208 Romanen erworben. Das ZDF wolle mit HCM jedoch nicht auf eine “Bibliothek hinaus”, entwarnt Janke, schließlich wolle man sich nicht um die Programm-Vielfalt bringen lassen. Man könne sich auch “überzuckern”, sagt Janke bezogen auf die süßlichen ZDF-Dramen am Sonntagabend, dessen sei man sich beim ZDF bewußt. sw.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Eurovideo: TV-Film "Durch Liebe erlöst" im März

    Eurovideo wird am 21. März den TV-Spielfilm “Durch Liebe erlöst – Das Geheimnis des Roten Hauses” als Doppel-DVD herausbringen. Damit erscheint die DVD zeitgleich mit der TV-Ausstrahlung am 20. und 21. März im ZDF. Bei dem Spielfilm handelt es sich um einen historischer Zweiteiler über eine stände-übergreifende Liebesgeschichte. Die Geschichte stammt von der berühmten Autorin Hedwig Courths-Mahler. Ab sofort bestellbar...

Kommentare