Weil sie in "Silver Linings" mit Bradley Cooper die Untiefen der menschlichen Psyche auslotet, wollte Vize-Präsident Joe Biden einen Rat von Jennifer... http://images.kino.de/newspics/866/329866_1/b150x150.jpg Jennifer Lawrence lehnt Einladung ins Weiße Haus ab
News

Klare Worte

Jennifer Lawrence lehnt Einladung ins Weiße Haus ab

Zu viel der Ehre…

Großansicht Jennifer Lawrence: bescheiden, aber bestimmt! (Foto: Kurt Krieger)

Jennifer Lawrence: bescheiden, aber bestimmt! (Foto: Kurt Krieger)

Es ist DER Überraschungshit des Jahres: Das ebenso feinfühlige wie unterhaltsame Drama "Silver Linings" hat gleich zwei psychisch angeschlagene Hauptfiguren, genial dargestellt von Bradley Cooper und Jennifer Lawrence. Prompt heimsten beide dafür eine Oscar-Nominierung ein, wie auch beide Nebendarsteller Robert De Niro und Jackie Weaver.

Von diesem Glanz wollte offenbar sogar die US-Regierung profitieren. Denn Vize-Präsident Joe Biden hat die beiden Hauptdarsteller sowie Regisseur David O. Russell ins Weiße Haus eingeladen. Offizielle Begründung: Man wolle sich über psychische Gesundheit in der Bevölkerung austauschen.

Hollywood-Legende Harvey Weinstein, der als Produzent hinter "Silver Linings" steht, dürfte sich schon die Hände gerieben haben, denn eine bessere Oscar-Werbung als den Ruf ins Weiße Haus kann man sich für seinen Film kaum wünschen.

Ich bin Schauspielerin, ich tue nur so als ob!

Doch da hat Weinstein die Rechnung ohne Jennifer Lawrence gemacht. Denn die als extrem direkt geltende Jungschauspielerin analysierte ebenso bescheiden wie gnadenlos: "Ja, sie haben mich gefragt, ob ich mitkommen will, aber was bittschön soll ich dem Vizepräsidenten zu so einem Thema erzählen?"

Lawrence lehnte die Einladung daher ab. Der Star aus "Die Tribute von Panem" wollte das Feld lieber echten Experten überlassen und nicht als Schauspielerin, die lediglich eine Betroffene dargestellt hat, über ein derart ernstes Thema Kenntnisse heucheln, die sie gar nicht hat.

Ob das ihren Oscar-Chancen, die wohl im Wettstreit mit Jessica Chastain für den Bin-Laden-Thriller "Zero Dark Thirty" ohnehin eher gering sind, eher schadet oder nützt, das gibt's in der Nacht zum Montag zu erleben, wenn es im Dolby Theatre von Los Angeles wieder heißt: "And the Oscar goes to…"

Bilder von Jennifer Lawrence

Fotos ansehen

Boris Sunjic, Washington, Los Angeles, 22.02.2013, 11:29
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Reinklicken und Deutschlands großes Kinomagazin Treffpunkt Kino online erleben! In der aktuellen Ausgabe: "Paddington" und viele weitere Tophits!