Im Film über das Leben der einstigen Porno-Ikone Linda Lovelace ("Deep Throat") muss "Mamma Mia"-Star Amanda Seyfried frontal gefilmte Nacktszenen dr... http://images.kino.de/newspics/404/314404_1/b150x150.jpg Amanda Seyfried völlig nackt im Porno-Drama "Lovelace"
News

Schonungslos

Amanda Seyfried völlig nackt im Porno-Drama "Lovelace"

Amanda Mia!

Großansicht Zeigt in "Lovelace" alles: Amanda Seyfried (Foto: Kurt Krieger)

Zeigt in "Lovelace" alles: Amanda Seyfried (Foto: Kurt Krieger)

Mit dem familienfreundlichen Musical-Film "Mamma Mia!" wurde Amanda Seyfried zum Star. Doch ihr neues Projekt ist alles andere als jugendfrei: In "Lovelace", dem Film über das Leben der einstigen Porno-Legende Linda Lovelace, die mit dem Oralsex-Skandalfilm "Deep Throat" weltberühmt wurde, tritt Seyfried völlig nackt vor die Kamera - in Frontalperspektive, bei der nichts verborgen bleibt.

Doch die deftigen Sex-Szenen werden keine lüsterne Fleischbeschau, sondern dienen einer wichtigen Botschaft, wie Produzent Patrick Muldoon beteuert: "Thema des Films ist, wie Linda Lovelace von der Porno-Industrie missbraucht wurde. Ja, der Film ist daher natürlich sehr explizit und es gibt jede Menge Nacktheit zu sehen. Aber der Film hat dabei ein klares Anliegen: den Respekt vor Frauen!"

Genau dieser Ansatz soll auch der Grund sein, warum Amanda Seyfried überhaupt zugesagt hat. Schließlich war Lovelace, die eigentlich Linda Susan Boreman hieß, nach dem Ende ihrer "Karriere" eine lautstarke Streiterin gegen die ausbeuterischen Machenschaften im Schmuddelfilmgeschäft.

Ashtons Kutchers Ex wird zur Kampf-Feministin

Entsprechend geht es im Biopic über die 2002 verstorbene Lovelace auch weniger um körperliche Vorzüge als um die überzeugende Darstellung einer engagierten, vielschichtigen Persönlichkeit. Und das gelingt Amanda Seyfried offenbar bestens:

"Wir drehen seit zwei Wochen und ich kann jetzt schon sagen, dass der Film unglaublich gut werden wird", verspricht Patrick Muldoon. Klar, er ist der Produzent, was soll er auch anderes sagen. Aber Muldoon nennt auch einen Grund für seine Prognose: "Gerade Amanda leistet Erstaunliches. Schließlich ist ein derartiger Film komplettes Neuland für sie."

Zudem hat "Lovelace" aktuell auch noch einen prominenten Neuzugang zu vermelden, der ebenfalls für Qualität spricht: Demi Moore hat für die Rolle der Feministin Gloria Steinem zugesagt.

Ein deutscher Kinostart für "Lovelace" steht derzeit zwar noch nicht fest, doch sobald sich das ändert, erfahren Sie es hier.

Bilder von Amanda Seyfried

Fotos ansehen

Boris Sunjic, Los Angeles, 12.01.2012, 16:05
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Treffpunkt Kino können Sie jetzt auch online erleben. In der neuen Ausgabe: Der Bestsellerhit "The Divergent - Die Bestimmung und alle Kinohits im April.