Veröffentlicht am 03.10.2002
Minority Report USA 2002
Minority Report Kinostart 03.10.2002, USA 2002
  • Minority Report / Tom Cruise / Samantha Morton

  • Minority Report / Tom Cruise

  • Minority Report / Tom Cruise

  • Minority Report / Tom Cruise / Samantha Morton

  • Minority Report / Tom Cruise

  • Minority Report / Tom Cruise / Samantha Morton

  • Minority Report / Tom Cruise

  • Minority Report / Tom Cruise

  • Minority Report / Tom Cruise / Samantha Morton

  • Minority Report / Tom Cruise

Minority Report - Filmplakat

Packender Science-Fiction-Thriller über eine Polizei-Einheit, die Verbrechen bestraft, bevor sie begangen werden.

0 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
0/5
Nicht mehr im Kino Mehr auf video.de Filmstart: 03.10.2002
Jetzt Film bewerten
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmkritik zu Minority Report

Titanentreffen im Kino: Tom Cruise flüchtet als Cop des Jahres 2054 vor seiner Zukunft als Mörder, die Steven Spielberg meisterlich inszeniert.

145 Minuten Ereigniskino. Diese Erwartung ist Pflicht, wenn Steven Spielberg erstmals mit Tom Cruise eine Story von Philip K. Dick verfilmt. Zwei moderne Klassiker, "Blade Runner" und "Total Recall", haben den SciFi-Guru über seinen Tod (1982) hinaus unsterblich gemacht. Sie bekommen nun Gesellschaft.

Von einem futuristischen Thriller, der mit Skepsis in die Zukunft blickt, sie aber auch mit großen Augen bestaunen lässt. Gläsern ist der Mensch des Jahres 2054 und zerbrechlich folglich seine Rechte. Überall Kameras und Netzhautscans, die Anonymität unmöglich machen.

Aber auch coole Technik, die den Albtraum versüßt. Wie Magnetautos, die an Wolkenkratzern hinauf zum Himmel gleiten und ihre Passagiere direkt ins Wohnzimmer entlassen. Perfekter Bilderzauber als Teamwork von menschlicher Fantasie und digitaler Realisation. Visuell makellos wirkt die Optik, aber die Welt von morgen ist bedrohlich, nicht verführerisch.

Nichts ist sicher

Sicherheit scheint realisiert, doch sicher fühlen darf sich keiner. Selbst Cop Anderton (Cruise) nicht, der mit seiner Spezialeinheit Pre-Crime Morde verhindert, noch bevor sie begangen werden. Dank der Visionen dreier Hellseher, der Pre-Cogs, die symbiotisch miteinander verbunden sind.

Doch als Anderton in einer weiteren visuellen Projektion des als unfehlbar geltenden Trios sich selbst als Mörder erkennt, gerät auch er ins Visier seiner Einheit und eines undurchsichtigen Regierungsbeamten (Colin Farrell). Durch Washington gehetzt, bleiben ihm 36 Stunden, um seine Unschuld zu beweisen.

Timing ist alles

Ein Traum aus Suspense und Action ist diese Treibjagd durch eine vollautomatisierte Welt. Spektakulär dabei Andertons Duell mit seinen Kollegen, die ihn fliegend attackieren, spannend und perfekt getimt seine Konfrontation mit Metallspinnen, die ihn aufzuspüren versuchen.

Verblüffendes erlebt das Auge in "Minority Report": Spezialeffekte, Designzauber, aber auch Unauffälligeres wie ein Hitchcock-Zitat mit unzähligen Regenschirmen. Aber wie schon in "Total Recall" oder "Blade Runner" bedeutet Sehen auch Täuschen. Und genau darum geht es.

  • 0
  • 0
0 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmhandlung & Hintergrund zu Minority Report

Im Jahr 2054 ist die Mordrate in Washington auf Null gesunken. Verantwortlich für diesen bemerkenswerten Erfolg ist ein Fahndungsprogramm namens Pre-Crime: Drei Hellseher mit Spezialgebiet Mordvision sagen Verbrechen vorher, die dann von Cops wie John Anderton (Tom Cruise) schon in der Vorbereitung vereitelt werden. Das Programm ist ethischerseits nicht ganz unumstritten, und als Anderton sich eines Tages selbst auf der Fahndungsliste wiederfindet, beginnt auch er zu zweifeln.

Schon seit längerem hatten Hollywoods erfolgreichster Regisseur und Star eine Zusammenarbeit ins Auge gefasst - mit Spielbergs Adaption einer SF-Story von "Blade Runner"-Dichter Philip K. Dick ist es nun soweit.



John Anderton ist Chef einer neu gegründeten Polizeitruppe in Washington. Mit Hilfe von drei Hellsehern verhindert sie Verbrechen, noch bevor sie geschehen. Obwohl sie extrem erfolgreich sind, soll ein Justizbeamter das Programm auf Fehler kontrollieren. Prompt wird Anderton selbst als zukünftiger Killer identifiziert und muss fliehen.



Washington D.C. im Jahre 2054. John Anderton ist Chef einer neu gegründeten Polizeitruppe. Mit Hilfe von drei Hellsehern, den so genannten "Precogs", verhindert sie Verbrechen, bevor sie geschehen. Obwohl die Kriminalitätsrate seit Beginn des Programms extrem gesunken ist, soll ein Justizbeamter das Programm auf Fehler kontrollieren. Prompt wird Anderton selbst als künftiger Killer identifiziert und muss fliehen. Nur einer der Hellseher könnte ihm helfen, doch die befinden sich im hermetisch abgeriegelten Polizei-Hauptquartier...



Im Washington des Jahres 2054 vereitelt eine neue Polizeitruppe mit Hilfe von Hellsehern Verbrechen, bevor sie geschehen. Da wird ihr Chef selbst als künftiger Killer identifiziert und muss fliehen. Atmosphärisch dichter Science-Fiction-Thriller, für den Regie-Ikone Steven Spielberg mit Superstar Tom Cruise zusammenarbeitete.

  • 0
  • 0
Originaltitel Minority Report
OV -
OmU -
Genre Science Fiction / Thriller
Filmpreis -
USA-Start 21.06.2002
Kinostart (D) 03.10.2002
Besucher (D) 2.665.747
Einspielergebnis (D) € 17.434.969
Bes. (EDI) 2.665.747
Bes. (FFA) 2.665.002
FSK ab 12 Jahre
WWW Link
Cast & Crew in Minority Report
Regisseur Steven Spielberg Künstlergruppe 775498 Steven Spielberg / 20 Jahre Regisseur © Kurt Krieger
Darsteller Tom Cruise Künstlerporträt 691411 Tom Cruise / Filmpremiere Chief John Anderton © Kurt Krieger
Darsteller Colin Farrell Künstlerporträt 829322 Farrell, Colin / 10 Directors to Watch, Palm Springs Danni Witwer © Kurt Krieger
Darsteller Samantha Morton Künstlerporträt 741704 Samantha Morton / 69. Internationale Filmfestspiele Venedig 2012 Agatha © Kurt Krieger
Darsteller Max von Sydow Künstlerporträt 697250 Max von Sydow / Berlinale 2012 / 62. Internationale Filmfestspiele Berlin 2012 Director Lamar Burgess © Kurt Krieger
Darsteller Kathryn Morris Künstlerporträt 110843 Morris, Kathryn Lara Clarke © Kurt Krieger
Darsteller Tim Blake Nelson Künstlerporträt 69506 Blake Nelson, Tim Gideon
Darsteller Peter Stormare Agenturporträt/Star 773267 Stormare, Peter Dixie © Michael Tullberg / Getty Images
Darsteller Lois Smith Iris Hineman
Drehbuch Scott Frank Drehbuch
Weitere Darsteller
Drehbuch
Produzent
Ausf. Produzent
Buchvorlage
Produktionsdesign
Kamera
Schnitt
Musik
Kostüme
Casting
  • 0
  • 0
News & Stories zu Minority Report
18 30.07.2010 0 'Underworld'-Regisseur verfilmt 'Total Recall' neu 'Underworld'-Regisseur verfilmt 'Total Recall' neu Len Wiseman führt Regie beim Remake des SciFi-Klassikers "Die totale Erinnerung" mit Arnold Schwarzenegger. mehr ›
11 24.04.2003 0 Kevin Costner wieder als Baseballer Kevin Costner wieder als Baseballer Kevin Costner übernimmt die Hauptrolle in "The Upsite of Anger" und hilft einer fünfköpfigen Familie aus der Patsche. mehr ›
0 02.09.2014 0 'Games of Thrones'-Kämpfer bei 'Star Wars' 'Games of Thrones'-Kämpfer bei 'Star Wars' Mit Miltos Yerolemou zieht schon der zweite "Games of Thrones"-Darsteller in den neuen "Krieg der Sterne". mehr ›
0 15.10.2014 0 Trailer: Katie Holmes mörderische Lehrerin Trailer: Katie Holmes mörderische Lehrerin Thrill mit Blümchen - "Miss Meadows" lässt keinen Kerl am Leben, der sich daneben benimmt. mehr ›
  • 0
  • 0
Reviews und Kommentare zu Minority Report
Kommentare: 0
Haben Sie Ihren facebook-Account bereits mit kino.de verbunden?

Dann loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich mit einem Klick auf den Button!

Bitte melden Sie sich an, um eine Bewertung abzugeben

Loggen Sie sich bitte hier mit Ihrem facebook-Account ein. Wenn Sie noch keinen facebook-Account haben,
können sie sich mit einem Klick auf den Button auch neu registrieren.

Sie haben den Film bereits bewertet.

Wollen Sie an den Filmstart erinnert werden

Wir erinnern Sie gerne daran, wenn der Film im Kino anläuft, damit Sie ihn nicht verpassen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

E-Mail Adresse