Veröffentlicht am 16.02.2012
Gefährten War Horse, USA/Indien 2011
Gefährten War Horse, Kinostart 16.02.2012, USA/Indien 2011
  • Gefährten / Jeremy Irvine

  • Gefährten / Jeremy Irvine

  • Gefährten / Peter Mullan / Jeremy Irvine

  • Gefährten

  • Gefährten / Jeremy Irvine

  • Gefährten / Jeremy Irvine

  • Gefährten / Jeremy Irvine

  • Gefährten / Peter Mullan / Jeremy Irvine

  • Gefährten

  • Gefährten / Jeremy Irvine

Gefährten - Filmplakat

Berührendes Epos von Steven Spielberg über die Freundschaft eines Farmerssohns zu seinem Rassehengst, der in das Grauen des 1. Weltkriegs gerät und dabei Fronten und Besitzer wechselt.

13 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
2/5
Nicht mehr im Kino Mehr auf video.de Filmstart: 16.02.2012
Jetzt Film bewerten
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmkritik zu Gefährten

Ein neues Meisterwerk von Steven Spielberg: Das Jahr beginnt mit einem der ganz großen Kinoabenteuer.

Albert (Jeremy Irvine) und sein Pferd Joey sind unzertrennlich. Bis sie in den Wirren des ersten Weltkriegs auseinander gerissen werden. Auf sich allein gestellt, zieht Joey fortan durch den Krieg, trifft auf britische Kavallerie, deutsche Soldaten und einen französischen Bauern und seine Enkelin. Die Begegnung mit dem ungewöhnlichen Tier verändert das Leben dieser Menschen, sie finden Trost und Inspiration. Albert, der seinen großen Freund nicht vergessen kann, läuft schließlich von zu Hause weg, um Joey auf den Schlachtfeldern von Frankreich wiederzufinden. Im Niemandsland zwischen den Fronten erreicht die Geschichte ihren Höhepunkt. Wie in den meisten von Spielbergs Filmen, steht neben dem großen Abenteuer und atemberaubenden Bildern eine unvergessliche Geschichte mit sehr menschlichen Dimensionen im Zentrum. Die bedingungslose Zuneigung eines Jungen zu seinem Pferd - und umgekehrt - beeindruckten den Oscar-Preisträger dermaßen, dass er den Weltbestseller jetzt auf die Leinwand brachte. Neben dem talentierten Newcomer Jeremy Irvine konnte Spielberg eine Reihe herausragender Charakterdarsteller wie Benedict Cumberbatch ("Abbitte"), David Kross ("Der Vorleser") und Emily Watson ("Mitten im Sturm") für sein neues oscarverdächtiges Filmepos gewinnen. Das verspricht eindrucksvolles Erfolgskino vom Feinsten.

  • 0
  • 0
13 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmhandlung & Hintergrund zu Gefährten

Albert, Sohn einer englischen Bauernfamilie, und sein Rassehengst Joey sind unzertrennlich. Als sein Vater das Wunderpferd, das sogar die strapaziöse Arbeit vor dem Pflug meistert, an die Armee verkaufen muss, werden die beiden auseinandergerissen. Als Last- und Zugtier im Ersten Weltkrieg eingesetzt, wechselt Joey die Fronten wie auch seine Besitzer und wird zu einer Symbolfigur für unbezwingbaren Überlebenswillen im Irrsinn des Krieges. Doch wird sein traumatischer Weg je wieder den seiner wichtigsten Bezugsperson kreuzen?



Albert, Sohn einer englischen Bauernfamilie, und sein Rassehengst Joey sind unzertrennlich. Als sein Vater das Wunderpferd, das sogar die strapaziöse Arbeit vor dem Pflug meistert, an die Armee verkaufen muss, werden die beiden auseinandergerissen. Als Last- und Zugtier im Ersten Weltkrieg eingesetzt, wechselt Joey die Fronten wie auch seine Besitzer und wird zu einer Symbolfigur für Überlebenswillen im Irrsinn des Krieges. Doch wird sein traumatischer Weg je wieder den seiner wichtigsten Bezugsperson kreuzen?



Ein Farmerssohn freundet sich mit einem Rassehengst an, der im Ersten Weltkrieg Fronten wie auch Besitzer wechselt. Spektakuläres Epos von Steven Spielberg mit humanistischer Botschaft, das von der Freundschaft zwischen Mensch und Tier erzählt.



Prädikat besonders wertvoll

Auszeichnung der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW)
Prädikat: Besonders wertvollKurztext:

Albert ist selbst noch nicht richtig erwachsen, als sein Vater den einjährigen Hengst Joey kauft. Schnell freunden sich die beiden an und Joey wird für Albert zum treuesten Gefährten. Doch dann bricht der Erste Weltkrieg aus und Joey wird als Kriegspferd nach Europa gebracht. Bereits als Roman und als Bühnenstück feierte die Geschichte vom Kriegspferd Joey und seiner unzerstörbaren Treue zu Albert große Erfolge. Nun hat Steven Spielberg die Geschichte als episches Melodram verfilmt mit opulenten Bildern und einer mitreißenden Musik. Spielberg changiert dabei immer zwischen ruhigen und innigen Momenten der Freundschaft und spektakulären Sequenzen von Gefahr und Abschied. Eindrucksvoll inszeniert Spielberg die Kriegsszenarien, ohne explizit Gewalt zu zeigen. Der Zuschauer begleitet Joey während der Episoden seiner gefährlichen Reise und begegnet immer wieder neuen "Gefährten". Am Ende besiegt schließlich die Freundschaft zwischen Mensch und Tier alle Widrigkeiten. Großes Gefühlskino, mit Mut zum Pathos inszeniert.

Jurybegründung:

Nach einem bekannten Buch und Bühnenstück von Michael Morpurgo schuf Steven Spielberg ein abenteuerliches Drama voller Emotionen um das Wunderpferd Joey.
Ted Narracott, ein ebenso stolzer wie auch armer englischer Lehns-Farmer, gibt gegen alle Ratschläge sein letztes Geld aus für den Kauf eines einjährigen Pferdes, dessen Anblick ihn fasziniert. Teds Sohn Albert bildet es aus und führt es sogar zu schwerer Ackerarbeit. Joey ist nun sein Pferd und wird zu seinem Lebensgefährten. Bei Kriegsausbruch 1914 muss Alberts Vater das Pferd an die britische Kavallerie verkaufen. So beginnt die fantastische Odyssee von Joey von England aus an die Kriegsfront gegen Deutschland in Frankreich, gerät in die Hände der deutschen Soldaten, in den Besitz einer französischen Familie, auf das grauenvolle Schlachtfeld im Stellungskrieg an der Somme, wo er wieder seinen Gefährten Albert finden wird, um dann nach Ende des Krieges in die englische Heimat zurückkehren zu dürfen.
Joey ist tatsächlich ein außergewöhnliches Pferd, welches auf seiner langen Reise immer wieder auf Menschen stößt, welche von ihm fasziniert werden und die sich für ihn einsetzen. Und dies inmitten einer der grausamsten Kriege der Menschheit. Spielberg gelangen dabei mit großem Aufwand Szenen und Bilder von elementarer Wucht und Eindringlichkeit, wobei das Töten und Sterben der Soldaten nie zum spekulativen Selbstzweck wird und eine humane Grundhaltung deutlich zu erkennen ist.
Spielberg inszenierte mit großer und sicherer Hand. Eine vorzügliche Kamera und die eindrucksvolle Ausstattung sind herausragende handwerkliche Leistungen. So auch das perfekte Spiel der gut gewählten Darsteller. Dramaturgisch gezielt setzt Spielberg als Grundästhetik starke Emotionen durch Blicke, Gesten und Dialoge ein. Verbunden mit der ebenso gefühlvollen musikalischen Untermalung geraten manche Szenen, vor allem auch das Schlussbild, an den Rand des erträglichen Pathos. Dennoch: Spielberg gelang wieder einmal ein grandioses filmisches Werk.
Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)


  • 0
  • 0
Originaltitel War Horse
OV Ja
OmU -
Genre Drama / Kriegsfilm
Filmpreis -
USA-Start 25.12.2011
Kinostart (D) 16.02.2012
Besucher (D) 281.981
Einspielergebnis (D) € 2.228.651
Bes. (EDI) 281.981
Bes. (FFA) 312.234
FSK ab 12 Jahre
WWW -
Cast & Crew in Gefährten
Regisseur Steven Spielberg Künstlergruppe 775498 Steven Spielberg / 20 Jahre Regisseur © Kurt Krieger
Darsteller Emily Watson Künstlerporträt 606100 Emily Watson / 5. Filmfest Rom 2010 Rose Narracott © Kurt Krieger
Darsteller David Thewlis Künstlerporträt 689151 David Thewlis / 6. Filmfest Rom 2011 Lyons © Kurt Krieger
Darsteller Peter Mullan Künstlerporträt 154844 Mullan, Peter Ted Narracott
Darsteller Niels Arestrup Filmbild 543136 Prophet, Ein / prophète, Un / Niels Arestrup Großvater © Sony Pictures
Darsteller Tom Hiddleston Künstlerporträt 826338 Tom Hiddleston / Filmpremiere Captain Nichols © Kurt Krieger
Darsteller Jeremy Irvine Albert Narracott
Darsteller Benedict Cumberbatch Künstlerporträt 672433 Benedict Cumberbatch / 68. Internationale Filmfestspiele Venedig 2011 Major Jamie Stewart © Kurt Krieger
Darsteller Toby Kebbell Colin
Drehbuch Lee Hall Drehbuch
Weitere Darsteller
Drehbuch
Produzent
Ausf. Produzent
Buchvorlage
Produktionsdesign
Kamera
Schnitt
Musik
Kostüme
Casting
  • 0
  • 0
News & Stories zu Gefährten
1092 15.04.2014 0 'Flash Gordon'-Film vom 'Star Trek'-Team 'Flash Gordon'-Film vom 'Star Trek'-Team Die Autoren von "Star Trek 3" arbeiten an einem Drehbuch zu einem der ältesten Science Fiction-Helden: Flash Gordon, Comic-Star der 30er-Jahre! mehr ›
  • 0 10.04.2014 Die Bestimmung - Divergent Film der Woche: Die Gesellschaft der Zukunft ist in fünf Fraktionen gespalten. Doch die junge Tris vereint alle in sich. Packende Verfilmung der Bestseller. mehr >
  • 0 10.04.2014 The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro Superhelden-Tipp: Action satt beim Kampf in 3D gegen Jamie Foxx als Hochspannungs-Fiesling Electro. mehr >
  • 0 10.04.2014 Sabotage Action-Tipp: Arnie Schwarzenegger als Leader eines SWAT-Teams, das von Kartellkillern ins Visier genommen wird. mehr >
  • 0 14.04.2014 Noah Satte Fantasy-Action statt Bibelgeschichte: Russell Crowe als etwas anderer Noah, der mit "Harry Potter"-Star Emma Watson ums Überleben kämpft. mehr >
0 02.09.2003 0 Everett bahnt sich 'A Way Trough The Woods' Everett bahnt sich 'A Way Trough The Woods' Ausgespannt: Rupert Everett zerstört die Ehe von Emily Watson und Tom Wilkinson in dem Liebesdrama "A Way Through The Woods". mehr ›
0 26.04.2004 0 Orlando Bloom unter Terror-Feuer Orlando Bloom unter Terror-Feuer Wegen einer Explosion am Set von Ridley Scotts Kreuzzugs-Epos "Kingdom of Heaven" wurde Orlando Bloom samt Crew evakuiert. mehr ›
9610 14.01.2014 0 Dominic Cooper erklärt 'World of Warcraft'-Film Dominic Cooper erklärt 'World of Warcraft'-Film In "Need for Speed" tritt Dominic Cooper aufs Gaspedal, in "World of Warcraft" wüsten Wesen in den Allerwertesten. Der Star über das "WOW"-Konzept. mehr ›
  • 0
  • 0
Reviews und Kommentare zu Gefährten
Kommentare: 0
Haben Sie Ihren facebook-Account bereits mit kino.de verbunden?

Dann loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich mit einem Klick auf den Button!

Bitte melden Sie sich an, um eine Bewertung abzugeben

Loggen Sie sich bitte hier mit Ihrem facebook-Account ein. Wenn Sie noch keinen facebook-Account haben,
können sie sich mit einem Klick auf den Button auch neu registrieren.

Sie haben den Film bereits bewertet.

Wollen Sie an den Filmstart erinnert werden

Wir erinnern Sie gerne daran, wenn der Film im Kino anläuft, damit Sie ihn nicht verpassen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

E-Mail Adresse