http://www.kino.de/wp-content/themes/project/assets/js/require.js?nocache=1464038255

News

Zum Erfolg verdammt: "Assassin’s Creed" und "Splinter Cell"

Zwei der erfolgreichsten Stars unserer Zeit als Ikonen der Gaming-Welt – kann das schiefgehen? Auf keinen Fall, findet das Studio. Und plant schon mal emsig die nächsten Teile…

Michael Fassbender als zeitreisender Kultkiller in “Assassin's Creed”, Tom Hardy als Virtuose des lautlosen Tötens in “Splinter Cell”: Ganz klar –  zwei todsichere Erfolge an den Kinokassen. Jedenfalls, wenn es nach Überzeugung des Studios geht. Doch letztlich beruht die Einschätzung der beiden in Bälde verfilmten Games-Themen noch vorwiegend auf Hoffnung, Daumendrücken und Marktbeobachtungen. Na gut: Und der Tatsache, dass die beiden Hauptdarsteller in Sachen Erfolg zum Heißesten gehören, das die Filmwelt derzeit zu bieten hat.

So oder so: In Hollywood ist man dermaßen vom Erfolg der beiden Projekte überzeugt, dass bereits jetzt die Sequels fest eingeplant sind.  Weder Justin Kurzel – der Michael Fassbender als turnenden Tod über die Dächer schickt  - noch Regisseur Doug Liman und sein harter Hund Tom Hardy haben daran offenbar geringste Zweifel.

Dabei ist es noch ein ganzes Stück, bis anzusehen ist, ob sich überhaupt jemand für die Abenteuer der beiden Games-Ikonen interessiert. “Assassin's Creed” wird frühestens im Dezember diesen Jahres ins Kino kommen – und bei “Splinter Cell” steht außer dem Jahr 2017 noch gar nichts so richtig fest. Aber schön – fester Glaube an den Erfolg  der eigenen Arbeit gehört wohl einfach dazu.  Und nicht umsonst nennt man das ganze Business des schönen Scheins ja auch Traumfabrik…

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.