Wilde Pferde (1973)

Originaltitel: Valdez il mezzosangue
Wilde Pferde Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Wilde Pferde: Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Halbblut und einem ausgebüchsten Jungen.

Neu-Mexiko, Ende des 19. Jahrhunderts: Chino Valdez ist ein einsamer Pferdezüchter, der als Halbblut überall aneckt, wo er auch auftaucht. Eines Tages steht ein junger Ausreißer namens Jimmy vor seiner Tür, der auf der Suche nach Arbeit ist. Nach und nach schließt Chino mit dem Jungen Freundschaft und bringt ihm die Kunst des Pferdezüchtens bei. Beide scheinen endlich die Familie gefunden zu haben, nach der sie suchten. Doch dann begegnet Chino der großen Liebe seines Lebens.

Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Halbblut und einem ausgebüchsten Knaben.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Relativ unbekannter Western von John Sturges mit Charles Bronson in der Hauptrolle. “Wilde Pferde” wirkt eher wie eine Aneinanderreihung von Vignetten denn als durchgehend spannende Handlung, bei der Sturges Hollywood- und Spaghetti-Western in eindrucksvollen Bildern vermischt. Ungewöhnlich in seiner Karriere ist der dialogreiche Part, den der einsame Held Bronson hier übernommen hat.

Darsteller und Crew

Kommentare