Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Vom Winde verweht (1939)

Originaltitel: Gone with the Wind
Vom Winde verweht Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Zu Zeiten des amerikanischen Bürgerkrieges hat Scarlett O’Hara (Vivien Leigh) nur Augen für Ashley Wilkes (Leslie Howard). Doch der heiratet die gutherzige Melanie (Olivia de Havilland). In ihrem Stolz gekränkt, sucht sich Scarlett den unscheinbaren Charles als Gatten aus. Als der im Krieg fällt, widmet die wenig trauernde Witwe ihr Leben dem Erhalt des Südstaaten-Gutes Tara, auf dem sie ihre Kindheit verbrachte. Eines Tages lernt sie den Womanizer Rhett Butler (Clark Gable) kennen, dessen Ziel es ist, das Herz der holden Dame zu erobern.

Das fulminante Südstaatenepos von Victor Fleming entstand nach der gleichnamigen Romanvorlage von Margaret Mitchell. Der große Klassiker wurde mit 10 Oscars ausgezeichnet.

Die schöne und egozentrische Scarlett O’Hara hat während des amerikanischen Bürgerkrieges nur ein Ziel vor Augen: Die Bewahrung ihres Südstaaten-Gutes Tara, auf dem sie glücklich aufwuchs und sich unsterblich in den gutmütigen Ashley Wilkes verliebte. Da er schon Bräutigam der naiven Melanie ist, heiratet sie den Langweiler Charles. Die Ehe ist nicht von Dauer – Charles fällt im Krieg. Schließlich lernt Scarlett den Herzensbrecher Rhett Butler kennen, dessen Zuneigung sie schamlos ausnützt. Zu spät erkennt sie, wen sie wirklich liebt.

Vor dem Hintergrund des amerikanischen Bürgerkrieges träumt die schöne und launenhafte Scarlett O’Hara von einer Heirat mit dem blaublütigen Ashley Wilkes, doch dieser ist bereits vergeben: An ihre Freundin Melanie.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (9)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • David O. Selznicks üppig ausgestattetes, überwältigendes Leinwandepos wurde schon bei seiner Premiere als Meilenstein der Filmgeschichte gefeiert: Nie zuvor wurden derart ergreifende Massenszenen gedreht und so luxuriöse Kulissen gebaut, während gleichzeitig hochkarätige Schauspieler wie Vivien Leigh, Clark Gable und Leslie Howard ihr Bestes geben. Kein Wunder, dass der Film der Superlative bei der Oscar-Verleihung 1940 sagenhafte zehn Auszeichnungen einheimste und zu einem echten Klassiker geworden ist, bei dem sich die Zuschauer auch heute noch gerne von großen Gefühlen mitreißen lassen, um dann genüsslich zum Taschentuch zu greifen.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • "Star Wars 7": Endlich die "echte" Leia

    Carrie Fisher will Prinzessin Leia in "Episode VII" weniger affektiert spielen. Denn ihre Auftritte in der Originaltrilogie sieht sie kritisch...

  • "Terminator" gewinnt Zitate-Voting

    Die Killermaschine aus der Zukunft sprach nur wenig. Aber was sie von sich gab, blieb wenigstens hängen.

  • Burtons "Batman" schlägt Nolans "The Dark Knight Rises"

    Hollywood feiert Jahr für Jahr neue Rekord-Einspielergebnisse. Tatsächlich sind diese Bestmarken aber oft steigenden Ticketpreisen geschuldet.

  • Warner: "Vom Winde verweht - Collectors Edition"

    Warner Home Video hat zum 70-jährigen Jubiläum eine aus fünf DVDs bestehende Collectors Edition des Filmklassikers “Vom Winde verweht angekündigt” angekündigt. Diese soll ingesamt rund acht Stunden an Bonusmaterial bieten, darunter drei Stunden noch nie zuvor veröffentlichte Extras. Zusätzlich enthalten ist der Emmy-ausgezeichnete TV-Film “Der Scarlett O´Hara Krieg”. Gegenüber der Blu-ray-Fassung muss bei der...

Kommentare