Voll abgezockt (2013)

Originaltitel: Identity Thief
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 2

Filmhandlung und Hintergrund

Voll abgezockt: Ausgelassener Krimi-Spaß mit einem Schuss Actionthriller, in dem ein stinknormaler Buchhalter feststellen muss, dass ihm eine Betrügerin seine Identität gestohlen hat.

Buchhalter Sandy Patterson fällt aus allen Wolken, als urplötzlich seine Konten gesperrt werden und er kurz darauf verhaftet wird. Auf der Wache stellt sich alsbald heraus, dass der Haftbefehl tatsächlich einer Frau in Florida gilt, die sich seine Identität angeeignet hat. Natürlich hat die Betrügerin zunächst nicht die geringsten Absichten, mit dem gutmütigen Weichei Sandy zu kooperieren. Doch der erweist sich als das geringste Übel, als zwei wütende Auftragskiller und ein ungehaltener Kautionsagent aufkreuzen.

Ein normaler Buchhalter muss feststellen, dass ihm eine schamlose Betrügerin seine Identität gestohlen hat. Ausgelassene Komödie mit einem Schuss Actionthriller, der “Midnight Run” mit modernem Humor verbindet.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
1 Stimme
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

    Buddy-Komödie, die kein Klischee auslässt, aber vielleicht auch deswegen so erfolgreich ist.
  • Kurzweilige Krimikomödie mit “Midnight Run”-Anleihen, in der die pfundige “Brautalarm”-Komikerin Melissa McCarthy eine gerissene Betrügerin mimt.

    Die Masche der skrupellosen Florida-Bewohnerin Diana ist es, sich die Identität nichtsahnender Opfer zuzulegen, um dann in deren Namen astronomische Kreditkartenschulden zu machen. Dies widerfährt auch dem braven Buchhalter und Familienvater Sandy Bigelow Patterson (Jason Bateman), der im weit entfernten Denver aus allen Wolken fällt, als plötzlich seine Konten gesperrt sind und er kurz darauf verhaftet wird. Zwar stellt sich auf der Wache alsbald heraus, dass der Haftbefehl einer Frau gilt, doch die örtlichen Behörden können ihm auch nicht weiterhelfen. Da sein guter Ruf und seine Beförderung auf dem Spiel stehen, beschließt Sandy nach Florida zu reisen, um die Identitätsdiebin zu konfrontieren und nach Denver zu bringen. Natürlich hat die barsch-biestige Betrügerin, deren Selbstverteidigung-Spezialität fiese Kehlkopfschläge sind, zunächst nicht die geringsten Absichten mit dem gutmütigen Weichei Sandy zu kooperieren. Doch Sandy erweist sich als das geringere Übel, als zwei wütende Auftragskiller und ein ungehaltener Kautionsagent (Robert Patrick) aufkreuzen. Ein slapstick- und actionreicher Roadtrip nimmt nun seinen spaßigen Lauf.

    McCarthy und Bateman verbindet ihre komische Chemie, wobei sie den vulgär-schrägen Vogel im Kontrast zu seinem farblosen Biedermann abgibt. Die Oscar-nominierte Schauspielerin wirft ihr gesamtes komödiantisches Gewicht in ihre Rolle. Sie versteht es charmant für ihre an sich niederträchtige Figur Sympathiepunkte zu sammeln, so dass sogar das sentimental-gefühlvolle Happy End (fast) als logische Konsequenz anmutet. Diese Kombination aus kruden Kapriolen mit einem Schuss herzerwärmenden Emotionen kam bereits bei “Hangover 2″ zum Tragen, an dem Drehbuchautor Craig Mazin mitarbeitete. Für die temporeiche Inszenierung zeichnet Seth Gordon verantwortlich, der mit Bateman bereits bei “Kill the Boss” zusammenarbeitete. Gordon orientiert sich an typischen Buddykomödien mit Krimielement, was er mit einigen relativ routinierten Actioneinlagen auskostet. In den USA kam der rotzfreche Spaß gut an und auch hierzulande werden sich die diversen Fans der witzigen “Brautalarm”-Diva prächtig amüsieren. ara.

Darsteller und Crew

News und Stories

Videos und Bilder

Kommentare