Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Unheimliche Begegnung der dritten Art (1977)

Originaltitel: Close Encounters of the Third Kind
Unheimliche Begegnung der dritten Art Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Unheimliche Begegnung der dritten Art: Science-Fiction-Film von Steven Spielberg aus dem Jahr 1977, in der eine Außerirdische auf friedliche Weise Kontakt zur Erde aufnehmen.

In den USA ereignen sich einige unerklärliche Phänomene: In der mexikanischen Wüste finden Forscher mehrere Flugzeuge, die im Jahr 1945 unter mysteriösen Umständen im Bermudadreieck verschwunden sind. Ein Schrottplatzeigentümer mit starkem Sonnenbrand im Gesicht will gesehen haben, wie in der Nacht die Sonne aufgegangen ist und zu ihm gesungen hat. Bei der Flugbehörde gehen Meldungen über UFOs ein. Auch die alleinerziehende Mutter Jillian Guiler (Melinda Dillon) hat die seltsamen Licht-Erscheinungen gesehen und ihr kleiner Sohn Barry (Cary Guffey), der das Haus verlassen hat, um das Schauspiel von Nahen zu sehen, ist plötzlich spurlos verschwunden. Der Elektriker Roy Neary (Richard Dreyfuss) bekommt derweil einen Anruf, dass überall in der Gegend der Strom ausgefallen ist. Auf dem Weg begegnet der arglose Familienvater einem UFO und rast in Panik davon. Die unheimliche Begegnung der dritten Art, wie die Sichtung von unbekannten Flugobjekten auch genannt wird, wirft Neary völlig aus der Bahn und als er Zuhause aufgeregt von seinem Erlebnis berichtet, wollen seine Frau Ronnie und ihre Kinder die Geschichte erstmal nicht glauben – allerdings wundern sie sich über den ungewöhnlichen Sonnenbrand, den er seit jener Nacht im Gesicht trägt. Die Regierung, die erstmal alles abstreitet, beauftragt den französischen Sprachexperten Claude Lacombe (François Truffaut), die Vorfälle zu untersuchen und es kommt immer wieder zu neuen, unerklärlichen Geschehnissen. Für Neary und Jillian, die wie unzählige andere Menschen der UFO-Hysterie verfallen sind, ist nur noch die Aufklärung der mysteriösen Ereignisse von Bedeutung. Die beiden werden von undeutlichen Visionen geplagt, die sie schließlich an einen Ort führen sollen, wo alle Fäden zusammenlaufen und ihre Fragen beantwortet werden.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (4)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die cineastische Rarität einer außerirdischen Invasion unter friedlichen Vorzeichen steht im Mittelpunkt dieses spannenden Fantasy-Abenteuers, mit dem Steven Spielberg im Anschluß an “Der Weiße Hai” seinen Ruf als Kassenmagnet ersten Ranges untermauerte und gleichzeitig allen Hobby-Ufologen und zivilisationsmüden Tagträumern (im Film bestens vertreten durch Richard Dreyfuss) den ultimativen Kultfilm bescherte. 1980 legte Spielberg eine überarbeitete Version nach, in er der einige Szenen hinzugefügt, noch mehr aber weggelassen hat, so daß sich am Ende eine drei Minuten kürzere Spieldauer ergab, die nicht nur gradliniger, sondern auch etwas ernster als das Original wirkt.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare