Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Todesstille (1988)

Originaltitel: Dead Calm
Todesstille Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 5
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Der Marineoffizier John Ingram und seine Frau Rae haben sich nach dem Unfalltod ihres Sohnes auf ihre Yacht zurückgezogen, um das Trauma des Verlustes zu verarbeiten. Der angeblich schiffbrüchige Hughie kann das Schiff in seine Gewalt bringen. Er quält und vergewaltigt Rae, während John auf dem sinkenden Wrack des mörderischen Irren um sein Leben kämpft. Rae kann ihren Peiniger ausschalten und rettet den Ehemann in letzter Sekunde vor dem Ertrinken.

Brillanter, äußerst spannender Thriller um ein Ehepaar, das auf hoher See einem gefährlichen Psychopathen in die Fänge gerät.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nervenaufreibender australischer Psychothriller der als Drei-Personen-Stück auf hoher See sein Publikum mit purer Spannung terrorisiert. Die Verfilmung des Romans von Charles Williams war urspünglich ein Projekt des großen Orson Welles. Der vorliegende Kinofilm (ca. 100.000 Zuschauer) wurde von dem talentierten Phillip Noyce (“Blinde Wut”) inszeniert. Für die Produktion zeichnet George “Mad Max” Miller verantwortlich. Beim Videopublikum ist breite Resonanz zu erwarten.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Kidman hat nichts gegen Nacktszenen

    Hollywoodstar Nicole Kidman lässt für ihren neuen Film, "Fur: An Imaginary Portrait of Diane Arbus", wieder mal die Hüllen fallen.

  • Nicole am Wendepunkt
    • 0

    Nicole am Wendepunkt

    Macht sich älter als sie ist: Nicole Kidma #LEFT]Gerne schlüpfen weibliche Hollywood-Stars in die Rollen von Frauen, die wesentlich jünger sind als sie selbst. Da kostet es schon Mut, das Gegenteil zu tun und sich für die Kamera älter zu machen. Eine immerjunge Schönheit wie Nicole Kidman braucht davor jedoch nicht zurückzuschrecken, denn ihre optischen Qualitäten sind allgemein bekannt und werden nicht in Frage...

Kommentare