The Mad (2007)

The Mad Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

In der Beziehung von Doktor Jason und seiner Tochter Amy hängt der Haussegen schief, spätestens seit sie mit einem langhaarigen Kiffbruder rummacht und er eine manipulative Bitch zu freien gedenkt. Ein gemeinsamer Ausflug zum Hamburger-Brater soll für familiären Frieden sorgen, wird aber statt dessen zum Kampf auf Leben und Tod, als durch das Fleisch kranker Rinder infizierte Nachbargäste zu menschenfressenden Bestien mutieren. Auf der Flucht vor den Zombies kommen sich Vater und Tochter dann doch noch näher.

Hamburger von unglücklichen Kühen verwandeln arglose Fast-Food-Gourmets in geifernde Zombies. Konsumkritischer Splatter-Slapstick von Format.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Bei so einer auf Hochtouren rollenden Welle wollen die Leute natürlich auch über Zombies lachen, und dafür sorgen seit “Shaun of the Dead” die sogenannten ZomComs oder Zomedys. In diesem oft von Garagenproduktionen durchsetzten Unter-Metier zählt “The Mad” mit seiner starken Besetzung, ausgearbeiteten Charakteren, der soliden Ausstattung und einer Vielzahl origineller Einfälle nicht nur handwerklich, sondern auch inhaltlich zu den überdurchschnittlichen Produktionen. Schwarzer Humor und Splatter-Slapstick für Horrorfreaks und Spaßvögel mit guten Nerven.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Splendid: Drei weitere Neuheiten im Juni 2008

    Splendid hat für den 27. Juni 2008 drei weitere DVD-Neuheiten vorgestellt. In der Zombie-Komödie “The Mad” ist Billy Zane in der Hauptrolle zu sehen. Die DVD ist mit einer gelöschten Szene sowie einer Featurette ausgestattet. Die beiden anderen Titel, der südkoreanische Thriller “Puzzle” sowie die Komödie “Fifty Pills” müssen dagegen gänzlich ohne Bonusmaterial auskommen. Alle drei Filme erscheinen zuvor im Mai...

Kommentare