The 24th Day (2004)

The 24th Day Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 5

Filmhandlung und Hintergrund

Als der smarte Dan nach durchzechter Nacht mit dem weniger helle wirkenden Tom nach Hause geht, hofft er auf schnellen, reuelosen Sex. Doch es kommt anders: Tom überwältigt Dan, fesselt ihn an einen Stuhl und entnimmt ihm eine Blutprobe. Dann erklärt er dem verdutzten Opfer, dass sie vor fünf Jahren schon einmal Sex miteinander hatten, Toms einzige homosexuelle Affäre. Jetzt hat Tom Aids und will wissen, ob er es von Dan hat. Sollte die Blutprobe positiv ausfallen, so erklärt er Dan, wird er ihn töten.

Was als Flirt unter Männern begann, wird zur handfesten Entführung. Ron will von Dan wissen, ob der ihn mit Aids infizierte. Kammerspielartiges Drama nach einem Bühnenstück.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Von der Liebe und dem Misstrauen in den Zeiten von Aids ein düsteres Lied singt Autorenfilmer Tony Piccirillo in dieser auf seinem eigenen, erfolgreichen Bühnenstück basierenden, klaustrophobischen Kammerspielauseinandersetzung zweier junger Männern. Mal liegt der eine, mal der andere oben, glaubwürdige Darstellungen fesseln den an der Thematik Interessierten, und am Schluss weicht das aufgestaute Gewaltpotential der nüchternen Erkenntnis. Independent-Drama von Format ohne weiterreichende kommerzielle Aussichten.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.