Tatort: Nie wieder frei sein (2010)

Tatort: Nie wieder frei sein Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 5
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Tatort: Nie wieder frei sein: Die "Tatort"-Premiere von Hofmann & Voges erzählt eine Tragödie unvorstellbaren Ausmaßes und zählt im Jubiläumsjahr zu den besten Filmen der Krimireihe.

Die Münchner Kommissare sind sich sicher, Markus Rapp als Vergewaltiger der jungen Melanie Bauer und Mörder einer anderen Frau überführt zu haben. Eine junge Anwältin nimmt jedoch das Beweismaterial der Polizisten auseinander und erreicht vor Gericht Rapps Freispruch. Melanie Bauer, ihr privates Umfeld und die Kommissare sind fassungslos. Der mutmaßliche Vergewaltiger und seine Verteidigerin werden bedroht, das Haus von Rapps Vaters beschmutzt, diffamierende Plakate aufgehängt. Einige Tage später wird Rapp tot aufgefunden, erstochen.

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein Spitzen-”Tatort”, der eine Tragödie ungeahnten Ausmaßes erzählt. Die Geschichte von Autorin Dinah Marte Golch kennt letztlich nur Verlierer, keine Figur bleibt unbeschadet zurück. Die verschiedenen Schicksale gehen unter die Haut, was nicht zuletzt an den großartigen Schauspielerleistungen liegt. Der Film fesselt und konsterniert zugleich. Kleiner Wermutstropfen: die “Tatort”-typische Moralkeule schlägt wieder einmal unerbittlich zu, als der Peiniger wie ein Stück Vieh in der Pathologie vorgeführt wird.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Das Erste: Neuer "Tatort" lässt Konkurrenz alt aussehen

    Am Sonntagabend war die neue „Tatort“-Folge mit dem Titel „Nie wieder frei sein“ im Ersten bei Jung und Alt wieder unschlagbar und ließ die Hollywood-Blockbuster bei ProSieben und RTL klar hinter sich. Insgesamt 9,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schalteten den „Tatort“ ein, was beim Gesamtpublikum einem hervorragenden Marktanteil von 25,9 Prozent entsprach. RTL lag mit „Ice Age“ und 4,17 Millionen Zuschauern und...

Kommentare