Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Sex on the Beach 2 (2014)

Originaltitel: The Inbetweeners Movie 2
Sex on the Beach 2 Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (3)
  1. Ø 3.7
Kritikerwertung (2)
  1. Ø 3

Filmhandlung und Hintergrund

Sex on the Beach 2: Zweiter Film um die vier aus dem TV-Phänomen "The Inbetweeners" bekannten Kultnerds, die nun in Australien populär und vor allem flachgelegt werden wollen.

Die vier besten Freunde Will (Simon Bird), Simon (Joe Thomas), Neil (Blake Harrison) und Jay (James Buckley) sind zurück und wollen es diesmal im fernen Australien so richtig krachen lassen. Echte Traumtypen sind die vier Kumpel immer noch nicht, aber es wäre doch gelacht, wenn sie in Down Under nicht ein paar liebeshungrige Damen finden würden. Jay verbringt dort zurzeit ein Auslandssemester und schwärmt schon seit Wochen von wilden Partys und willigen Mädchen, doch nachdem der Rest der „Pussy Patrol“ nachgekommen ist, werden sie schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geholt, denn die Ausführungen ihres Kumpels entpuppen sich als „leicht“ übertrieben: Jay arbeitet zwar, wie behauptet, in einem Club – allerdings als Klomann und nicht als DJ! Und auch von heißen Sex und wilden Liebesabenteuern fehlt jede Spur. Rückschläge ist die Truppe ja schon gewohnt und so lassen sich die Vier nicht unterkriegen, sondern satteln die Mobile Virgin Conversion Unit – den Kleinwagen von Jay – und machen sich schnurstracks auf einen Roadtrip nach Byron Bay. Das nördlich gelegene Örtchen gilt nämlich als das ultimative Backpacker-Mekka, weswegen sich die vier Freunde gleich mal auf lange Partynächte und Traumfrauen ohne Ende einstellen. Doch schon auf dem Weg unterlaufen dem chaotischen Quartett wieder jede Menge Missgeschicke, denn Will rechnet sich Chancen aus, bei der hübschen Katie zu landen und Simon hat beschlossen, seine psychotische Freundin Lucy über Skype abzusägen...

Nach dem Erfolg der britischen Teenie-Serie „The Inbetweeners – Unsere jungfräulichen Jahre“ kam 2014 das erste Filmabenteuer „Sex on the Beach“ in die Kinos. Iain Morris und Damon Beesley, die bisher für die Drehbücher der Serie und dem ersten Film verantwortlich waren, übernehmen diesmal auch die Regie.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(3)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
1 Stimme
So werten die Kritiker (2 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Vier junge Engländer suchen Sex, Party, Abenteuer und kämpfen sich dabei durch ein Gestrüpp peinlicher Misserfolge. Mit dieser Formel gelang der Komödie "Sex on the Beach", die auf einer TV-Serie basiert, 2011 in Großbritannien ein Box-Office-Hit. Nun folgt "Sex on the Beach 2", bei dem die Drehbuchautoren und Produzenten der Serie, Damon Beesley und Iain Morris, ihr Kinoregiedebüt geben. Erneut überzeugt die eigentümliche, wilde Mischung aus vulgärer Angeberei und realitätsnaher Situationskomik.

    Wie sehr Will, Jay, Simon und Neil sich selbst als Sexprotze inszenieren, konnte man schon im ersten Film erleben, der die Schulabgänger zum Feiern nach Kreta führte. Nun lockt Jay seine Freunde nach Down Under, wo er angeblich jeden Morgen von einer anderen Bikinischönheit befriedigt wird. In Wirklichkeit hängen dort aber die Trauben für sie genauso hoch wie daheim in England. Jays Onkel, Katies coole Öko-Globetrotter-Freunde halten sie für dämliche Verlierer. Will sieht sich beim Werben um Katie mit dem selbstbewussten Ben (Freddie Stroma) konfrontiert, der ihn kaum eines Blickes würdigt. Jeder der Vier bekommt auf der Reise seine eigene Aufgabe, an der er sich abarbeitet. Das wird flankiert von gelegentlichem Ekel-Humor, der selbst für das Genre bodenlos deftig gerät – und damit zumindest nicht langweilt. Insgesamt ist die Komik durchwachsen, mal dümmlich, mal flippig-spannend. Der unterbelichtete Neil hat zu oft das Nachsehen.

    Interessanterweise kommt der Film aber unterwegs in Fahrt und schafft eine Atmosphäre, die einem leichten Rauschzustand gleicht. Die Sorglosigkeit dieser Comedy-Charaktere empfindet man dabei nicht mehr im Widerspruch zu den ernsten Problemen, die auf sie warten. Es gibt sogar eine sehr dramatische Szene, in der die Vier dem nahen Tod in der Wüste ins Auge sehen. Der Film hat keine Angst davor, ernste Themen zu berühren, nur weil er eine Komödie bleibt. Oder sich mit Will darüber aufzuregen, wenn die Menschen auf verlogene Sprechblasen zurückgreifen, der Einfachheit halber.

    Fazit: Die britische Komödie "Sex on the Beach 2" bietet ein spaßiges Wiedersehen mit den vier fidelen Loser-Freunden aus England. Auch in diesem Sequel funktioniert die Mischung aus vulgärer Übertreibung und realitätsnahen Konflikten.
  • Die Party geht weiter: Nach dem Riesenerfolg der Komödie “Sex on the Beach” im Jahr 2012 bricht die Fortsetzung in England nun alle Rekorde. Und von Spaß verstehen sie ja bekanntlich etwas, die Briten. In”Sex on the Beach 2″ verschlägt es die vier besten Kumpels Will, Simon, Neil und Jay nach Australien. Denn dort verbringt Jay gerade sein Auslandsjahr und lädt den Rest der “Pussy Patrol” ein, ihm beim Vernaschen liebeshungriger Australierinnen zur Hand zu gehen. Vor Ort stellen seine Kumpels jedoch fest, dass Jays Schilderungen mit der Realität so rein gar nichts zu tun haben und schlittern von einer Katastrophe in die nächste. Vier Jungs auf Partykurs: Das “Hangover” meets “American Pie”-Rezept geht auf und verträgt sich bestens mit derben Down-Under-Jokes.

    Fazit: Platz 1 der britischen Kinocharts: Die Party geht ‘Down Under’ weiter.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare