Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung (2002)

Originaltitel: The Santa Clause 2
Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung: Fortsetzung des Weihnachtshits von 1995, in der sich Tim allen als Weihnachtsmann mit neuen Problemen herumärgern darf.

Seit acht Jahren spielt Scott Calvin (Tim Allen) zur allseitigen Begeisterung den Weihnachtsmann für die gesamte Menschheit. Nun aber droht Ungemach aus gleich zwei Richtungen: Zum einen ist sein Sohnemann auf der Liste der “bösen Kinder” gelandet, zum anderen muss Scott innerhalb von vier Wochen eine Ehefrau finden. Scotts ganzer Einsatz ist gefordert, weshalb die Heimatfront einem Ersatz-Santa unterstellt wird. Und der macht leider einiges falsch…

Zu den wenigen Sitcom-Stars, die ihren TV-Ruhm postwendend auf der Leinwand vergolden konnten, zählt Heimwerkerkönig Tim “Hör mal wer da hämmert” Allen. Die Fortsetzung seines spektakulären Weihnachtshits der Saison ’96 verspricht familienfreundlichen Fantasy-Spaß mit einer soliden Portion Selbstironie.

Acht Jahre sind vergangen, seitdem Scott Calvin seinen Job als neuer Weihnachtsmann angetreten hat. Jetzt gibt es erstmals Probleme: Ausgerechnet sein Sohn Charlie ist auf der Liste der “bösen Kinder” gelandet. Außerdem sieht es Scotts Vertrag vor, dass er binnen eines Monats eine Frau gefunden haben muss, wenn er seinen Posten behalten will.

Leider hat Santa Clause beim Amtsantritt seinen Vertrag nicht genau gelesen. Darin steht, dass er seinen Job verliert, wenn er nicht bis zum Heiligen Abend seine Traumfrau findet und heiratet. Notgedrungen verlässt Santa Clause sein Weihnachtsland und sucht als Scott Calvin auf der Erde nach einer geeigneten Mrs. Clause. Und während er nach seiner Gattin fahndet, läuft daheim am Nordpol alles schief. In der Spielzeugfabrik der Elfen verbreitet ein Plastik-Weihnachtsmann mit seiner Nussknacker-Armee Angst und Schrecken.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Advent ohne Weihnachtsfilm ist wie Weihnachten ohne Christbaum. Das dachten sich wohl auch die Macher aus dem Hause Disney und präsentieren nun – acht Jahre nach “Santa Clause: Eine schöne Bescherung”, der immer noch als der erfolgreichste Live-Action-Film des Animations-Moguls gilt und es in Deutschland auf fast zwei Millionen Besucher brachte – eine Fortsetzung der himmlischen Komödie. Bei “Eine noch schönere Bescherung” setzt Regisseur Michael Lembeck vor allem auf zwei Dinge: die altbewährte Besetzung rund um Top-Komiker Tim Allen und funkelnagelneue Tricks aus dem Computer und von der Make-up-Abteilung. Keine Frage, dass das gerade zu dieser Jahreszeit nach Family Entertainment gierende Publikum diesen leicht verdaulichen, harmlos-spaßig-rührseligen Stoff gerne goutieren wird.

    Warum sich Disney für ein Sequel so lang Zeit ließ, erschließt sich dem Betrachter nicht unbedingt, schließlich variiert das Drehbuch lediglich die Geschichte des ersten Teils und greift auf fast alle Charaktere, ja sogar Darsteller, des ersten Teils zurück. Dreh- und Angelpunkt des von TV-Regie-Veteran Michael Lembeck (“Friends”) solide und schnörkellos inszenierten Films ist erneut Amerikas Star-Komödiant Tim Allen, der dieses Mal gleich drei verschiedene Figuren verkörpern darf. Scott Calvin, den Weihnachtsmann und eine Weihnachtsmann-Spielzeugfigur. Und das kommt so: Santa Clause hat damals bei seinem Amtsantritt den Vertrag nicht genau gelesen. Darin steht nämlich, dass er seinen Job verliert, wenn er nicht bis zum Heiligen Abend seine Traumfrau findet und heiratet. Notgedrungen muss Santa Clause sein Weihnachtsland verlassen und als Scott Calvin auf der Erde die Suche nach einer geeigneten Mrs. Clause beginnen. Und während er verzweifelt nach seiner besseren Hälfte fahndet, läuft daheim am Nordpol alles schief. In der Spielzeugfabrik der Elfen hat ein Spielzeug-Weihnachtsmann das Kommando übernommen und verbreitet mit seiner Nussknacker-Armee Angst und Schrecken.

    “Santa Clause 2″ streift so ziemlich jedes Klischee, das mit Freundschaft, Familie, Treue, Glaube und sonstigen emotionalen Errungenschaften der westlichen Zivilisation zu tun hat. Und weil auch die romantische Love Story zwischen Mr. Clause und Mrs. Clause (reizend: Elizabeth Mitchell, eine der Ärztinnen aus dem “ER”-Team) eher melodramatisch-sentimentale Töne evoziert, werden zwischendurch jede Menge Gags eingebaut, um dem Genre Komödie Genüge zu leisten. Dazu zählen sprechende Rentiere, vorlaute Elfen, pubertierende Söhne und eine öde Weihnachtsfeier, die dank Santa Clause zur duften Fete wird. Für den Rest sorgt dann Mister Allen, hierzulande als Star der Serie “Hör’ mal wer da hämmert” zumindest einer kleinen Fernsehgemeinde ein Begriff. Und wenn der gerade nicht gestikuliert und grimassiert, greifen ihm die Make-up-Künstler unter die Arme und verwandeln ihn mal in einen schmerbäuchigen, weißbärtigen und liebenswerten, mal in einem schmerbäuchigen, weißbärtigen und bösartigen Weihnachtsmann. Für weiteren Fantasy-Spaß sorgen die Modellbauer der Elfenstadt und Spielzeugfabrik, computergesteuerte Flugeinlagen mit Rentierschlitten sowie die erwähnte Armada aus hölzernen, teuflisch grinsenden Nussknackern, die alles platt macht, was sich ihr in den Weg stellt. Am Ende hat – natürlich – das Gute wieder gesiegt, sowohl am Nordpol als auch auf der Erde, alle Familien haben sich wieder lieb sowie bestens und unangestrengt unterhalten und werden diesen hochgradig harmonisierenden Santa Clause weiter empfehlen. lasso.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Quiz: Erkennst du diese Weihnachtsfilme anhand eines Bildes?

    Teste dein Wissen über absolute Weihnachtsklassiker! Kennst du sie alle?

  • Sat.1 überzeugt mit Komödie "Santa Clause 3"

    Sat.1 konnte mit der Free-TV Premiere “Santa Clause 3″ am Donnertag, 10 Dezember 2009 um 20.15 Uhr die Zuschauer überzeugen. Insgesamt verfolgten 3,37 Millionen Zuschauer die US-Weihnachtskomödie mit Tim Allen, was einem Marktanteil von guten 17,2 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen entspricht. Damit konnte der Sender die Einschaltquoten von “Santa Claus 2″ mit 13,0 Prozent Marktanteil deutlich verbessern...

  • Hayeks Ex entpuppt sich als Superstar

    In einer neuen Disney-Komödie kämpft ein biederer Arzt mit einem Latino-Star um seine Frau, gespielt von Salma Hayek.

  • Hoffman als fieser Autohändler

    In "Car Wars" spielt Superstar Dustin Hoffman den Inhaber eines edlen Autohauses, dem ein Oldtimer-Verkäufer die Kunden streitig macht.

Kommentare