Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Sacrifice (2016) Film merken

Sacrifice Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Die engagierte Chirurgin Tora Hamilton zieht mit ihrem Mann Duncan auf die Shetland-Inseln, 150 Kilometer nordwestlich von Schottland. Bei Gartenarbeiten entdeckt sie im Boden die sterblichen Überreste einer jungen Frau, in deren Körper Runen eingeritzt sind und der das Herz herausgeschnitten wurde. Wiederholt wird Tara von Einwohnern der Insel gewarnt, nicht zu viele Fragen zu stellen. Sie lässt sich nicht aufhalten, und was sie entdeckt, ist nicht nur schockierend, sondern bringt sie auch in Lebensgefahr.

Eine zugereiste Chirurgin stößt auf den Shetland-Inseln auf unerklärliche Ereignisse. Gruselthriller mit Anleihen bei “Wicker Man”, der gut besetzt ist, seine Geschichte aber doch recht vorhersehbar erzählt.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Unweigerlich muss man bei dieser Spukgeschichte über eine Insel, in der sich scheinbar alle Einwohner gegen zugereiste Fremde verschworen haben, an “Wicker Man” denken. Aber trotz der namhaften Besetzung mit u.a. Radha Mitchell und Rupert Graves kommt der Film von “Stag Night“-Regisseur Peter A. Dowling, der einen Roman von Sharon Bolton adaptiert hat, nie an dessen gruselige Atmosphäre heran. Der eher vorhersehbare Thriller wirkt mehr wie ein besseres TV-Movie.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

Kommentare