Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Sacramento (1962) Film merken

Originaltitel: Ride the High Country
Sacramento Poster

Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Um 1900. Ex-Sheriff Steve Judd begegnet in Sacramento dem alten Freund Gil Westrum, erzählt, er werde im Auftrag der Bank Gold transportieren. Gil schließt sich an, will mit Partner Heck das Gold rauben. Die mitreitende Farmerstochter Elsa, die im Goldgräberlager heiratet, ist vom Bräutigam Billy abgestoßen. Steve erkennt Gils wahre Absichten. Elsa reitet mit den Männern zurück. Sie schießen sich mit Billys Brüdern, siegen. Gil gibt dem tödlich verwundeten Steve das Versprechen, das Gold abzuliefern. Steve stirbt.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sam Peckinpah begründete mit “Sacramento” gleichzeitig mit John Fords “Der Mann, der Liberty Valance erschoss” das Genre des Spätwestern. Joel McCrea und Randolph Scott sind gealterte Männer, die Brillen tragen, lange Unterhosen und verwundert neuen Zeiten, Automobilen und Wettrennen zwischen Pferden und Kamelen gegenüberstehen. Im ersten dieser “schmutzigen Western” wird über Einsamkeit, Moral, Erlösung geredet. Wälder und Berge erstrahlen letztmalig im Glanz des Indian Summer.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare