RR (2007)

RR Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

RR: Der Minimalist unter den Filmemachern präsentiert 43 Einstellungen vorbeifahrender Güterzüge in den USA.

RR steht für Railroad – die amerikanische Eisenbahn. Vorbeifahrende Züge hat sich der US-Avantgarde- und Dokumentarfilmemacher James Benning (“13 Lakes”) zum aktuellen Thema erkoren. Wie gewohnt verlässt er sich dabei auf minutenlange Einstellungen – Landschaften, Bauwerke, Orte – und zeigt in 43 Aufnahmen die Durchfahrt von Güterzügen in den amerikanischen Weiten. Dazu spielt er verschiedene Tonaufnahmen ein – Reden, Songs, Lesungen.

Auf der diesjährigen Berlinale sorgte der experimentelle Reisefilm des Minimalisten James Benning für Beachtung: Aufgeschlossene und Cineasten sollten den strengen Formalismus und die vielfältigen Assoziationsräume, die sich beim Betrachten eröffnen, zu schätzen wissen.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.