Ronja Räubertochter (1984)

Filmhandlung und Hintergrund

Die außerordentlich aufwändige, prachtvolle und fantasievolle Verfilmung des Romans (1981) von Astrid Lindgren gilt als beste Lindgren-Adaption überhaupt und wurde 1985 auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären wegen “besonderer Fantasie” ausgezeichnet. Herrliche Naturaufnahmen im Wechsel der Jahreszeiten, gelungene Dramaturgie, spielfreudige Schauspieler und humorvolle, poetische und kraftvolle Szenen machen “Ronja” zu einem zeitlosen Abenteuermärchen für alle Generationen. Der Film war weltweit ein großer Publikumserfolg.

In einer Gewitternacht, in der der Blitz die Burg von Räuber Mattis spaltet, bringt seine Frau Lovis Tochter Ronja zur Welt. Zehn Jahre später lernt die Räubertochter den gleichaltrigen Birk, Sohn von Mattis Erzrivalen Borkas, kennen. Sie freunden sich an und erleben im Zauberwald Abenteuer mit Graugnomen, Harpyen, Wilddruden und Rumpelnissen. Als Mattis Birk fängt, läuft Ronja zu dessen Bande über, wird verstoßen und verbringt mit Birk einen Sommer allein im Wald. Sie bringt Versöhnung und Zusammenschluss der Räuberbanden zu Stande.

Preisgekrönte (“Silberner Bär” Berlin 1985) Verfilmung des Kinderbuches von Astrid Lindgren. Ronja und Birk – Kinder zweier rivalisierender Räuberhäuptlinge – bringen nach vielen Unwegsamkeiten die zerstrittenen Eltern und deren Gefolge wieder freundschaftlich zusammen.

Im Kino in deiner Nähe

Ronja Räubertochter
In diesen Städten läuft Ronja Räubertochter zurzeit (Stand: 03.09.2015):
Alle Städte

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (Ø 0)
    0
    0
    0
    0
    0
So werten die Kritiker (Ø 0)
    0
    0
    0
    0
    0

Cast und Crew

Bilder

Kommentare