Robo Warrior (1996)

Robo Warrior Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Aliens haben die Erde besetzt – dank fortgeschrittener Entwicklung in der Robotertechnik. Nur eine Handvoll Menschen versucht, in den Wäldern Widerstand zu leisten. Als Krieger Ray Gibson dabei alle seine Männer verliert, gibt er sich geschlagen. Und erst als zehn Jahre später sein Sohn auftaucht, regt sich sein Kampfgeist wieder. Gemeinsam mit dem Junior bringt er einen heruntergekommenen gigantischen Kampfroboter auf Vordermann, um es den Teridaxx zu zeigen…

Der Krieger Ray Gibson kämpft gegen Aliens, die die Erde besetzen. Als er alle seine Mannen verliert, gibt er auf, bis 10 Jahre später sein Sohn auftaucht. Gemeinsam bringen sie einen Kampfroboter auf Vordermann, um es den Aliens zu zeigen. SciFi-Action-Story, gewürzt mit einer Prise Heldenmythos und zwei Prisen Love-Story.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • In einem “Terminator”-Szenario hält sich der abgehalfterte Held – James Remar, kampferfahren durch “The Warriors” und “Nur 48 Stunden” – wacker gegen Aliens und ihre Maschinen. Eine Portion Lovestory, Gibson und seine Frau finden sich wieder, und eine Prise Heldenmythos runden die SciFi-Action-Story ab, in der die Aliens in Star Trek-Manier durch Runzeln auf der blassen Nase und Stirn gekennzeichnet sind. Eingeschworene SciFi-Fans greifen bei diesem ordentlich gemachten Actioner zu.

Darsteller und Crew

Kommentare