Rampenlicht (1952)

Originaltitel: Limelight
Rampenlicht Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Rampenlicht: Charlie Chaplin als alternder Komiker, der einer jungen Selbstmordkandidatin neuen Lebensmut gibt.

Kurz vor dem Ersten Weltkrieg muss der alternde Komiker Calvero erkennen, dass er am Ende seiner Karriere angekommen ist. Eines Tages rettet er die junge Balletttänzerin Theresa vor dem Selbstmord und macht es sich fortan zur Aufgabe, ihr neues Selbstvertrauen für eine Rückkehr auf die Bühne zu geben. Während Theresa aus Dankbarkeit glaubt, sich in Calvero verliebt zu haben und ihn vergeblich bittet, sie zu heiraten, wird Calvero von dem Wunsch erfüllt, noch ein letztes Mal im Rampenlicht zu stehen.

Einer der schönsten Chaplin-Filme überhaupt, der gleichzeitig die einzige Zusammenarbeit mit Buster Keaton markiert: Der Film erzählt die tragische Geschichte eines alternden Clowns, der eine junge Tänzerin vor dem Selbstmord rettet und versucht, ihr den Lebensmut zurückzugeben.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Bittersüßes Melodram von Charlie Chaplin, das die tragische Geschichte eines alternden Clowns erzählt und die Zuschauer unweigerlich Parallelen zu Chaplins eigener Karriere ziehen lässt. Einer der Höhepunkte des Films ist Chaplins Auftritt mit Buster Keaton, der die einzige Zusammenarbeit der beiden früheren Stummfilmkomiker darstellt. Aufgrund der Verdächtigungen Chaplins durch das Komitee für unamerikanische Umtriebe wurde “Rampenlicht” in den USA zunächst nur in wenigen Kinos gezeigt, knapp zwanzig Jahre später erhielt Chaplin jedoch mit Raymond Rasch und Larry Russell den Oscar für die Musik zum Film.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Kinowelt: Kauf-Neuheiten im Mai 2010

    Kinowelt wird im Mai 2010 wieder eine große Zahl an neuen DVDs in den Handel bringen. Darunter finden sich auch eine Reihe von aktuellen Produktionen. So erscheinen der Horrorfilm “Saw 6″ , der Thriller “As Good as Dead”, dessen Leih-Fassung bereits am 19. März 2010 erscheinen wird und das britische Sportdrama “Awaydays”. Das deutsche Drama “This is Love” mit Corinna Harfouch und Jürgen Vogel bietet u.a. einen Audiokommentar...

  • Warner: Kauf-Neuheiten im Dezember 2007

    Warner Home Video hat ihr Programm an neuen Kauf-DVDs im Dezember 2007 bekannt gegeben. Neben den bereits vorgestellten Titeln erscheinen mit dem Familien-Abenteuerfilm “Mimzy – Meine Freundin aus der Zukunft”, der Komödie “Oh je, du fröhliche!”, Franka Potentes ungewöhnliches Regiedebut “Der die Tollkirsche ausgräbt” und dem starbesetztem Drama “Kaltes Blut – Auf den Spuren von Truman Capote” zahlreiche weitere aktuelle...

  • Warner: Leih- und Kauf-Neuheiten im August

    Das August-Programm von Warner Home Video konzentriert sich auf Filmklassiker. So werden u.a. drei Filme mit Joan Crawford (siehe Newsmeldung), vier Klassiker mit Bette Davis (siehe Newsmeldung) und sieben Filme von und mit Charlie Chaplin (siehe Newsmeldung) veröffentlicht. An aktuellen Titeln sind derzeit nur die Fantasy-Komödie “Die Maske 2 – Die nächste Generation” sowie der Abenteuer-Kinderfilm “Back to Gaya”...

  • Warner: Sieben Charlie Chaplin-Klassiker im August [Update]

    Warner Home Video wird am 5. August sieben Filme von und mit Charlie Chaplin veröffentlichen. Erscheinen werden “Der große Diktator”, “Der Zirkus”, “Goldrausch”, “Lichter der Großstadt”, “Moderne Zeiten”, “Rampenlicht” und “The Kid”. Alle sieben DVDs werden eine Dokumentation sowie weiteres Bonusmaterial enthalten. Ab sofort bestellbar: Goldrausch (DVD) bei Amazon bestellen Der große Diktator (DVD) bei Amazon bestellen...

Kommentare