News

Videospiel-Film "Sonic the Hedgehog" erhält einen Kinostart

Nach seiner Entwicklung im Jahr 1991 wurde der blaue Igel Sonic zum Aushängeschild des Spielentwicklers SEGA und begeisterte über Jahre hinweg Videospieler mit seinem rasanten Tempo. Mit solch einer Figur, die jeder zumindest einmal gesehen hat, bietet es sich natürlich an, über das Kino auch ein breiteres Publikum zu erobern. Sony und Sega wollen deshalb Nägel mit Köpfen machen und einen Sonic-Film veröffentlichen. 

Pläne für eine Kinoadaption von “Sonic the Hedgehog” kursieren bereits seit längerer Zeit und sollen durch eine Zusammenarbeit von Filmstudio Sony und Spielentwickler SEGA realisiert werden. Diese Kooperation wurde im Sommer 2014 angekündigt und jetzt scheint das Projekt langsam, aber sicher Realität zu werden. Der Vorstandsvorsitzende von SEGA, Hajime Satomi, hat in einem Interview mit Worldfolio sogar einen Kinostart für den Film angekündigt.

“Die Sega Sammy Group plant derzeit zusammen mit Sony Pictures eine Mischung aus Real- und Animationsfilm zu ‘Sonic the Hedgehog” zu entwickeln, mit einem geplanten Kinostart für 2018. Mit diesem Projekt wollen wir unser Geschäft gerne in andere Unterhaltungsbereiche ausbauen, abseits von jenen, an denen wir uns momentan beteiligen.”

Sonic-Film soll 2018 in die Kinos kommen

In gut zwei Jahren soll es also so weit sein und eine Videospielverfilmung zu “Sonic the Hedgehog” in den Kinos erscheinen. Mit seiner Fähigkeit, schneller als der Schall zu rennen, wird der Igel dann einmal mehr seinem Erzfeind Dr. Eggman entgegen treten, um seine Freunde vor dessen fiesen Machenschaften zu beschützen.

Das große Disney-Quiz: Wie gut kennst du die Zeichentrickfilme?

Sein eigener Film wird aber nicht der erste Auftritt von Sonic im Kino sein. Bereits in Disneys “Ralph reichts” gab es einige Anspielungen auf ihn und Sonic war sogar in manchen Szenen kurz selbst zu sehen. Sogar Dr. Eggman hatte einen kleinen Auftritt in einer Selbsthilfegruppe für Bösewichte. Welches Abenteuer der blaue Igel Sonic in seiner eigenen Verfilmung erleben wird, ist derzeit allerdings noch unbekannt.

Kommentare