Quackser Fortune hat 'nen Vetter in der Bronx (1970)

Originaltitel: Quackser Fortune Has a Cousin in the Bronx
Quackser Fortune hat 'nen Vetter in der Bronx Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Quackser Fortune hat 'nen Vetter in der Bronx: Komödie aus dem Jahr 1970 mit Gene Wilder als Ire in Amerika, der mit seinem alternativen Lebensweg bei seiner neuen Freundin auf wenig Begeisterung stößt.

Ein junger Mann macht eine Entdeckung, die er nie für möglich gehalten hätte: Man kann vom Sammeln und Verkaufen von Pferdemist seinen Lebensunterhalt bestreiten! Auf diese Weise führt er ein alternatives, unbeschwertes Leben. Eine junge Studentin wird von seiner Fröhlichkeit und Ausgeglichenheit angezogen. Doch letztlich scheitert ihre Beziehung an ihren unterschiedlichen Lebensumständen.

Was er anfangs selber nicht für möglich hielt, stellt sich als realistisch heraus: Man kann vom Handel mit Pferdemist tatsächlich leben. Doch die neue Freundin des jungen Alternativ-Amerikaners findet das gar nicht so gut.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Diese Komödie mit Gene Wilder spielt in den 1970er Jahren und beginnt in Dublin. Erzählt wird hintergründig und tiefsinnig von der Absage eines jungen Mannes an die moderne Leistungsgesellschaft. Der Film ist hervorragend in Szene in gesetzt und gefilmt, bleibt angenehm subtil in der Darstellung der Lovestory und hinterlässt lediglich bei manchem Zuschauer mit seinem Zynismus einen bitteren Nachgeschmack.

Darsteller und Crew

Kommentare