Pulp (1972)

Pulp Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Pulp: Groteske Kriminalkomödie mit Michael Caine.

Mickey King, erfolgreicher Autor blutrünstiger Pulp Fiction, wird, als er gerade sein jüngstes Epos “Der menschliche Fleischwolf” abtippen lässt, überredet, als Ghostwriter für einen großen Unbekannten die Autobiographie zu schreiben. King gerät ins Visier eines Killers und lernt das Zuckerbaby des alternden Hollywoodstars Preston Gilbert kennen, der der geheimnisvolle Auftraggeber ist und auf Malta seinen Ruhesitz hat. Als Gilbert erschossen wird, entwickelt King kriminalistischen Ehrgeiz und löst den Fall.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Vergnügliche schwarzhumorige Parodie auf Mörderkrimis, die vom Zeitgeist der späten 60er, dem Walter-Mitty-Syndrom und Michael Caines Kunst des Understatements lebt. Unprätentiös und filmisch wie ein Groschenheft, das Spaß macht, vom Beginn in Kings angeschlossenem Schreibbüro mit sexy Sekretärinnen bis zur Auflösung des Komplotts, das Kings Erfindungsgabe bei weitem übertrifft. Nach dem Meilenstein “Get Carter” die zweite Zusammenarbeit von Caine mit Regisseur Michael Hodges (“Croupier”).

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.