Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Pontius Pilatus (1961)

Originaltitel: Ponzio Pilato
Pontius Pilatus Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 1
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Pontius Pilatus: Imposantes Drama mit Jean Marais um den Mann, der Jesus zum Tode verurteilte.

Im alten Rom wird der frühere judäische Statthalter Pilatus vor den Senat geladen. Er soll über seine dortige Dienstzeit Auskunft geben. Vor seinem geistigen Auge zieht die Vergangenheit vorüber: Von Anfang an hatte er in Jerusalem mit jüdischen Rebellen zu kämpfen. Dabei machte er sich doch daran, ein Aquädukt zur Wasserversorgung der widerspenstigen Einheimischen zu bauen. Er überwarf sich deswegen gar mit deren Religionsführern. Und eines Tages hatte er über einen galiläischen Rabbi Recht zu sprechen.

Pontius Pilatus muß dem Cäsaren Caligula Rechenschaft über seine Amtszeit in Palästina ablegen.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
1 Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Irving Rapper (“Die Glasmenagerie”) und Gian Paolo Callegari (“Sklavin von Venedig”) inszenierten den Monumentalfilm von 1961 um eine höchst zwielichtige Bibelgestalt. Callegari schrieb in Kooperation mit einer Autorengruppe auch am Skript, dem weniger an den paar bekannten Fakten zur Titelfigur gelegen ist. Neben dem Hauptdarsteller Jean Marais spielt unter anderem Basil Rathbone. Im Produktionsjahr des Films kam es in Israel zu dem archäologischen Fund einer Steininschrift, die Pilatus namentlich nennt.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Brad Pitt soll Jesus Christus umbringen

    Für einen gewaltigen Historienfilm wird Brad Pitt als ruchloser Römer "Pontius Pilatus" gehandelt

  • Koch Media: Kauf-Neuheiten im Juni 2010

    Koch Media hat ihr gewohnt umfang- und abwechslungsreiches DVD-Programm für den Juni 2010 vorgestellt. Der französische Thriller “The Protocol – Jeder Tod hat seinen Preis” feierte auf dem Fantasy Filmfest seine Deutschlandpremiere. Das actiongeladene Katz- und Maus-Spiel im Milieu einer skrupellosen Pharmaindustrie wird am 4. Juni 2010 mit einem Making of sowie dem Trailer als Bonusmaterial in den Handel kommen...

Kommentare