Peter Gunn (1989)

Peter Gunn Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Gangsterboss Catanis ist ermordet worden. Ex-Bulle und Privatdetektiv Peter Gunn gerät zwischen die Fronten des darauf entstehenden Bandenkrieges. Auch privat ist Frauenfreund Gunn in Turbulenzen. Seine Freundin hat ihm den Laufpass gegeben und Sekretärin Bernice läßt sich durch Kusine Maggie vertreten. Gunn läßt sich das Leben nicht verdrießen. Er findet heraus, daß zwei Polizisten für die Morde an prominenten Gangstern verantwortlich sind. Gemeinsam mit seinem Ex-Kollegen Herschel bringt er die Täter zur Strecke. Herschel findet dabei den Tod, Gunn hat in allen Belangen mehr Glück – seine Freundin kehrt zu ihm zurück.

Schmalspurschnüffler zwischen harten Cops und coolen Gangstern. Hommage an die US-TV-Serie der 50er Jahre.

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • US-Krimikomödie von Altmeister Blake Edwards (“Skin Deep”, “Der rosarote Panther”), der hier seine Figur des cool-urbanen “Private Eye” und Jazz-Liebhabers Gunn aus der gleichnamigen TV-Serie der frühen 60er Jahre wiederaufleben läßt. Übrigens schon zum zweiten Mal, nachdem Edwards seinen Helden bereits 1967 für den Kinofilm “Gunn” reanimierte. Peter Strauss (“Geheimbund der Rose”, “Arm und Reich”) spielt jetzt die Titelrolle in dieser amüsanten Fernsehproduktion, die auch in Deutschlands Videotheken Anklang finden sollte.

Darsteller und Crew

Kommentare