One Dark Night (1983)

One Dark Night Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

One Dark Night: Horrorfilm, in dem drei Mädchen eine unvergessliche Nacht in einem Mausoleum erleben.

Julie möchte unbedingt in eine angesehene Studentinnenverbindung ihrer High School eintreten. Als Aufnahmeritual soll sie eine Nacht im örtlichen Mausoleum verbringen. Sie lässt sich dort einschließen, während Anführerin Carol mit den anderen Mädchen eine Reihe böser Streiche vorbereitet. Niemand ahnt, dass ihnen eine unvergessliche Nacht bevorsteht: Im Mausoleum harrt das frisch verstorbene Medium Karl Raymar der Auferstehung, und mit ihm seine kurz vor dem Tode gewonnene Kraft, Leichen neues Leben einzuflößen.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mit bescheidenem Budget Anfang der achtziger Jahre gedrehter Horrorfilm, der sich vor allem an das Teeniepublikum richtet und ihm wohl aus dem Herzen spricht, wenn eingebildete Zicken einmal mehr die gerechte Strafe für ihre dämlichen Streiche erhalten. Neben “Carrie” dürfen als Vorbilder “Halloween” und “Night of the Living Dead” gelten, letzterem wird in einer 20-minütigen Parade verrottender Leichen Referenz erwiesen. Regisseur Tom McLoughlin blieb auch im Weiteren dem Genre treu und lieferte Filme wie den sechsten Teil von “Freitag der 13.” sowie die Stephen-King-Verfilmung “Manchmal kommen sie wieder” ab.

Darsteller und Crew

Kommentare